Glasfaser-Ausbau um Großbothen: Temporäre Einschränkungen auf dem Mulderadweg

0
205
Symbolbild/pixabay

Großbothen. Die Arbeiten am Glasfasernetz im Gebiet Schaddel, Kössern und im nördlichen Teil von Großbothen sollen Anfang Februar, abhängig von den Wetterbedingungen, wieder aufgenommen werden.

Während der Bauarbeiten können temporäre Einschränkungen auf dem Mulderadweg auftreten.  Auf entsprechende Umleitungen wird vor Ort hingewiesen. Die Tiefbauarbeiten in der Ortslage Großbothen sind nach der aktuellen Planung voraussichtlich im Sommer 2024 abgeschlossen.

Danach steht die Realisierung des Verteilerpunktes (POP) an. Das Tiefbauamt der Stadt Grimma bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten während der Bauphase. Die ausführende Baufirma ist das Unternehmen Umwelt 2000.