A38: Transporter kracht bei Leipzig auf Gefahrgut-LKW

0
1849
Unfall auf A38 südlich von Leipzig Foto: EHL Media/Sven Kunze

Leipzig. Auf der A38 zwischen Leipzig-Neue Harth und Leipzig-Südwest kam es in der Nacht zum Sonntag zu einem schweren Unfall.

Zu dem Unfall kam es gegen 00:30 Uhr  auf der A38 südlich von Leipzig. Nach ersten Angaben der Polizei waren ein Gefahrgut-LKW und ein Transporter auf der Autobahn in Richtung Halle unterwegs, als der Fahrer des Transporter aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verlor und gegen den vorausfahrenden Lkw krachte. Der Transporter wurde schwer beschädigt, der Transporterfahrer in einem Rettungswagen medizinisch behandelt.  Der Lkw-Fahrer blieb demnach unverletzt.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Markkleeberg und Zwenkau, sowie der stellv. Kreisbrandmeister kamen zum Einsatz. Glücklicherweise war der LKW bereits entladen. Er hatte zuvor Stickstoff geladen.

Die Feuerwehrkameraden kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsmittel und sicherten die Unfallstelle ab. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Die A38 war in Richtung Halle für rund zwei Stunden voll und anschließend auf einer Spur gesperrt.