HFC Colditz: Start der Vorbereitung auf die Rückrunde mit einem neuen Gesicht

0
965
Foto: HFC Colditz

Colditz/Grimma. In den letzten Wochen ruhte der Ball in den verschiedenen Fußballvereinen des Kreises. Die Winterzeit ist bekanntlich auch mal Gelegenheit dafür, den Akku wieder aufzuladen und die Seele einfach mal baumeln zu lassen. Die Vorbereitung auf die kommenden Partien wird aber nicht vernachlässigt.

In der über vier Wochen andauernden Winterpause absolvierten die Vereine lediglich einige wenige Hallenturniere, beim HFC Colditz spielte man insgesamt deren drei. HFC-Trainer Alexander Kunert bittet am 11.01.24 seine Spieler erstmals wieder zum Freilufttraining zur Vorbereitung auf die Rückrunde. Den Hausdorfer Kiebitzen wird zum Trainingsstart dabei auch ein neues Gesicht auf dem Trainingsplatz auffallen.

Torhüter Leon Schiffel wechselt vom FC Grimma zum HFC Colditz Foto: HFC Colditz

Wie Oberligist FC Grimma unlängst bekannt gab, hat sich Torhüter Leon Schiffel (19) bei ihnen abgemeldet und wird sich dem Landesklasse-Team des HFC Colditz anschließen. Kunert kann das Thema in der Sache bestätigen. Wie der HFC-Trainer berichtet, wird Leon Schiffel zum Trainingsstart zum Kader des HFC Colditz gehören. “Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich Leon zu diesem Schritt entschieden hat.” Kunert und die anderen Verantwortlichen des HFC schauen natürlich stets nach jungen Talenten in der Umgebung und sind dabei wohl auch auf Leon Schiffel aufmerksam geworden. “Natürlich haben wir seine Entwicklung der letzten Jahre verfolgt, die wir jetzt fortsetzen und auch noch forcieren wollen.” so der HFC-Coach. “Dazu bedarf es möglichst regelmäßiger Spielpraxis, die sich ihm in der aktuellen Konstellation in Grimma nachweislich nicht bieten wird. Leon ist ein junger, talentierter und sehr ambitionierter Torhüter, er wird mit seiner Einstellung und seinem Können sicher eine Bereicherung für unser Team sein”, so Kunert.

Mit Stammtorhüter Paul Reichelt und Ersatzmann Fynn Fehrle und nunmehr Leon Schiffel hat die Landesklasse-Mannschaft des HFC Colditz insgesamt drei Torhüter, was die Qualität und auch Variabilität des Teams mit Sicherheit anheben wird. Zudem hat der HFC Colditz eine zweite Herrenmannschaft im laufenden Spielbetrieb, woraus aus der nun neuen Konstellation auch hierfür Synergieeffekte entstehen können. Dies wird die Konkurrenzsituation im Team steigern und somit im Gesamten den Verein gut tun. “Wir haben mit Paul einen ebenfalls gut ausgebildeten Torhüter, der genauso wie Fynn mein vollstes Vertrauen genießt. Beide haben bereits gezeigt, dass sie viel Potential besitzen”, so der HFC-Coach. “Ich denke, dass die Dreierkonstellation für Alle noch mehr Impulse freisetzt, um sich persönlich zu verbessern und weiterzuentwickeln.” Fynn Fehrle stieß im Sommer 2023 zum HFC Colditz und konnte bereits in seinem ersten Jahr im Männerbereich seine ersten Einsätze in der Landesklasse erleben. Die Ausbildung von Fynn Fehrle lässt ihn leider öfter in Bautzen sein, sodass er dem Verein nicht regelmäßig zu 100% zur Verfügung stehen kann. “Die Konkurrenzsituation fordert eben auch eine kontinuierliche Leistung jedes Einzelnen, die am Ende einen Stammplatz rechtfertigt. Denn ohne Konkurrenzdruck kann es schwierig sein, die nötige Motivation aufrecht zu erhalten”, so HFC-Coach Kunert.

Leon Schiffel folgt mit diesem Schritt seinen ehemaligen Mannschaftskameraden aus Grimmaer Juniorenzeiten. Im Sommer 2023 schlossen sich mit Janik Neuhaus, Georg Schirner und Justin Lungwitz ehemalige U19-Spieler des FC Grimma den Colditzern an. Bereits ein Jahr zuvor ging Nick Morgenstern den gleichen Weg. Beim HFC Colditz finden sich diese ehemaligen Mannschaftskameraden der Grimmaer Junioren in einem Verein wieder, wo sie im Herrenbereich Fuß fassen können. Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Und für den Verein kann das nur von Vorteil sein.