Mit Falschgeld bezahlt: Halloweenspaß geht nach hinten los

0
2576
Symbolbild/pixabay

Dresden. Die Polizei ermittelt zu einem vermeintlichen Halloweenspaß

Ein als Bankräuber verkleideter Mann (21) besuchte laut Polizei eine Halloweenparty in einer Diskothek. Als Teil der Kostümierung führte er demnach einen, mit unechten Banknoten gefüllten, Rucksack mit sich. Die Scheine sind den Polizeiangaben nach in Druck und Größe echten Euro-Banknoten ähnlich.

Im Verlauf der Veranstaltung verteilte der 21-Jährige das Geld an andere Gäste. Einige von diesen nutzen die schummrige Beleuchtung der Diskothek aus und bezahlten mit dem Falschgeld ihre Getränke. Eine abschließende Schadenssumme sei noch nicht bezifferbar.