Zwei Festnahmen: Mehrere Kilo Betäubungsmittel in Leipzig aufgefunden

0
822
Symbolbild
Symbolbild/Sören Müller

Leipzig. Am Dienstag wurden laut Polizei nach umfangreichen Ermittlungen und aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Leipzig durch Kriminalbeamte der Polizeidirektion Leipzig insgesamt fünf Objekte (vier Wohnungen und ein Fahrzeug) in mehreren Stadtteilen von Leipzig durchsucht.

Bei den Durchsuchungen fanden sie demnach insgesamt mehrere Kilogramm verschiedener Betäubungsmittel. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnten zwei Tatverdächtige (22, 25 | deutsch) gestellt werden. Beide Männer wurden demzufolge vorläufig festgenommen und zunächst in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht.

Gegen den 25-Jährigen wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig Haftbefehl durch einen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig erlassen. Er wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der 22-Jährige wurde hingegen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Insgesamt fanden die Beamten über 44 Kilogramm der Beweismittel. Die Männer müssen sich nun wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten.