Update: Opel überschlägt sich zwischen Beiersdorf und Klinga

0
5235
Polizei und Rettungsdienst wurden am späten Samstagabend auf die Verbindungsstraße zwischen Beiersdorf und Klinga gerufen. Fotos: Sören Müller

Grimma/Beiersdorf. Polizei und Rettungsdienst wurden am späten Samstagabend auf die Verbindungsstraße zwischen Beiersdorf und Klinga gerufen.

Der Fahrer eines Opel Astras war gegen 23:30 Uhr vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich in der Folge und kam erst gut hundert Meter weiter auf einer Wiese zum Stehen.

Der junge Fahrer, sowie seine beiden Insassen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Ob Alkohol im Spiel war ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Verbindungsstraße war kurzzeitig gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Update: Wie die Polizei am Sonntag mitteilte fuhr der 18-Jähriger in der Nacht von Samstag zu Sonntag mit einem Pkw Opel und zwei 18-jährigen Insassen auf der Kreisstraße 8363 von Beiersdorf in Richtung Klinga, als er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug überschlug sich in der weiteren Folge und kam im angrenzenden Feld zum Liegen. Die drei Insassen wurden durch den Unfall verletzt.

Einer musste demnach stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden, während die anderen ambulant behandelt wurden. Es stellte sich heraus, dass der junge Fahranfänger alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Es wurde eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Er hat sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.