Drohnenstaffel beim Kongress für Forschung im Bevölkerungsschutz

Unterstützung des Forschungsprojektes TREEADS

0
288
Drohne Landkreis Leipzig Foto: Drohnenstaffel Landkreis Leipzig

Landkreis Leipzig/Bonn. Beim Fachkongress für Forschung im Bevölkerungsschutz des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) spielte auch die Drohnenstaffel im Landkreis Leipzig eine Rolle.

So konnten die beiden Führungskräfte der Staffel Philipp Hofmann und Florian Knochenmuß in Bonn zur Gründung und Integration der Einheit berichten und für bessere Standards in diesem Bereich werben. „Die Forschung und Entwicklung im Bereich der Drohnen für Feuerwehren und Hilfsorganisationen ist unglaublich zügig und zukunftsweisend. Nur muss diese auch realisierbar sein, um die Einsatzkräfte vor Ort wirklich zu unterstützen. Der Transfer zwischen Forschung und Anwender muss gelingen„, so Florian Knochenmuß. Der Vortrag der Drohnenstaffel war Teil mehrerer Vortragsblöcke zum Thema Drohnen im Bevölkerungsschutz und stellte sowohl den Kontrast als auch die Parallelen zwischen Forschung und realer Anwendung da.

Der Kongress beschäftigte sich mit allen Bereichen des Bevölkerungsschutzes u.a. mit der Integration von Spontanhelfern oder der Warnung der Bevölkerung. Zudem wurde auch die zusätzliche Ausstattung des BBK auf einem Außengelände in Bonn präsentiert.

Philipp Hofmann (l.) und Florian Knochenmuß im Bonner Kongresszentrum

Drohnenstaffel unterstützt Forschungsprojekt
Neben vielen neuen Themen im Bereich des Bevölkerungsschutzes stand auch der Austausch mit anderen Fachleuten im Vordergrund, so auch mit den Forschenden des TREEADS-Projektes. Die Drohnenstaffel des Landkreises unterstützt dieses EU-Forschungsprojekt zu Waldbränden zukünftig bei der Dokumentation der geplanten großflächigen Realbrandversuche. „Ziel des EU-Forschungsprojekts TREEADS ist die Entwicklung einer einheitlichen Plattform für integriertes Brandmanagement und adaptive Waldsanierung“, so Dr. Andrea Klippel, die an der Universität Magdeburg für das Projekt verantwortlich ist. „Es freut uns diese Forschung unterstützen zu können. Gerade da wir selber bereits mehrfach bei Waldbränden im Einsatz waren, teils auch überörtlich wie 2022 in Brandenburg.“ ergänzte Philipp Hofmann.

Weitere Drohnen im Landkreis
Neben der Drohne des Landkreises Leipzig existieren auch gemeindeeigene Drohnen in manchen Feuerwehren, zum Beispiel in Altenbach. „Wir arbeiten seit Beginn gut mit den Kräften aus Altenbach zusammen oder unterstützen auch gerne Kräfte welche sich gerade im Aufbau befinden, beispielsweise wie in Frankenhain„, berichtet Hofmann. „Aktuell sind wir bestrebt die Drohnenstaffel als Oberbegriff zu etablieren. Damit die Einsatzleiter vor Ort wissen: Wenn ich eine Drohne benötige bekomme ich immer eine ähnliche Einheit, Ausrüstung und Fähigkeiten, egal woher diese kommt„, so Hofmann weiter.

Über die Drohnenstaffel des Landkreises Leipzig
Die Drohnenstaffel des Landkreises Leipzig wurde als Mittel der Führungsunterstützung durch den Landkreis Leipzig ins Leben gerufen und steht den Einheiten im Landkreis zur Verfügung.

Die aktuell ca. 20 Kräfte der Einheit rücken vom Standort Hohnstädt in den gesamten Landkreis aus. Die Drohne der Einheit kann sowohl ein hochauflösendes Live-Bild als auch spezielle Wärmebilder liefern. Zusätzlich können die Einsatzkräfte ihre Aufnahmen in die vom Landkreis Leipzig implementierte Einsatzführungssoftware importieren. Neben Einsätzen im Landkreis Leipzig war die Einheit auch bereits bei überörtlichen Einsatzlagen, wie dem Waldbrand in Falkenberg (Brandenburg) 2022, im Einsatz.

Zum Fachkongress
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe veranstaltete erstmals den Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“ vom12. bis 14. Januar 2023 im World Conference Center Bonn. Der Kongress richtete sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachdisziplinen, die zu Themen des Bevölkerungsschutzes arbeiten. Zudem sollte sich über Fachgrenzen hinaus zu diesem interdisziplinären Arbeitsfeld ausgetauscht werden. Weitere Informationen: https://www.bbk.bund.de/DE/Themen/Forschung/Forschungsfoerderung/Fachkongress/fachkongress.html

Anzeige