Mehrere Verletzte nach Austritt von Reizgas an Schule

0
808
Symbolbild/pixabay

Taucha. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden Mittwochmittag kurz vor 12:00 Uhr in eine Tauchaer Oberschule gerufen, da mehrere Schüler über gereizte Atemwege klagten.

Vor Ort versorgten Rettungskräfte schlussendlich 44 Personen, darunter 7 Erwachsene sowie 37 Schülerinnen und Schüler. Einige Schülerinnen und Schüler wurden zur medizinischen Begutachtung in Krankenhäuser gebracht.

Die Schule wurde laut Polizeiangaben geräumt. Durch die Feuerwehr wurde der betroffene Bereich freigemessen und belüftet. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen haben bislang unbekannte Tatverdächtige mutmaßlich mit Reizstoffen im Schulgebäude agiert. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen und dauern an.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten