Kitaleiterin nach 33 Jahren „Zwergenland“ verabschiedet

0
12852
Sandra Holl (l.) übernahm den symbolischen Staffelstab von Ute Leipnitz (r.). Foto: Stadt Grimma

Grimma. Ute Leipnitz war 33 Jahre Leiterin in Grimmas größter Kindertagesstätte in Grimma-West.

Im Sommer 2022 wechselte sie nun in den Ruhestand und übergab den Leiterinnen-Staffelstab an Sandra Holl. Oberbürgermeister Matthias Berger sprach zur Verabschiedung würdigende Worte aus. „Wie heißt es so schön, ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagte die erfahrene Erzieherin bei ihrer Verabschiedung.

Wie überall gab es Höhen und Tiefen, wobei die schönen Momente deutlich überwiegen. Ich blicke gern auf die lange Zeit zurück, es gab doch sehr schöne Momente mit den Kolleginnen und Kollegen, den Kindern und den Eltern. Jetzt freue ich mich aber auch auf den neuen Lebensabschnitt“. Wichtig war es ihr, noch einmal Danke zu sagen: „Danke an die Eltern, an die Kollegen und Danke für die gute Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung als Trägerin.

Anzeige
Anzeige