Polizist verletzt: Schüsse im Grimmaer Bahnhofspark

0
7955
Symbolbild/pixabay

Grimma. Am Montagabend kam es im Bereich der Parkanlage am Busbahnhof in Grimma zu einem Polizeieinsatz.

Ein 19-Jähriger (deutsch) hatte laut Polizei aus einer Gruppe junger Personen heraus mit einer Waffe in die Luft geschossen. Der junge Mann konnte durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wenig später gestellt werden. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, stellte sich heraus, dass er zuvor eine 15-Jährige und einen 22-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe bedroht habe, ehe er aus der Gruppe heraus überwältigt werden konnte.

Die Waffe wurde durch die Beamten am Ort aufgefunden und sichergestellt. Während der polizeilichen Maßnahmen leistete der 19-Jährige, der unter dem Einfluss von Alkohol stand, massiven Widerstand.“ Ein Streifenpolizist wurde dabei verletzt und war nicht mehr dienstfähig.

Anzeige

Der junge Mann wurde in ein Fachkrankenhaus gebracht. Gegen den 19-Jährigen wurden die Ermittlungen wegen Bedrohung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen.

Anzeige