A14: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Grimma und Mutzschen

0
11440
Fotos: Sören Müller

Grimma/Mutzschen. Auf der A14 in Fahrtrichtung Dresden kam es zwischen den Anschlussstellen Grimma und Mutzschen zu einem schweren Unfall.

Aus bislang unbekannten Gründen erfasste ein Sattelzug kurz vor der Abfahrt MUtzschen einen auf dem Standstreifen stehenden Transporter. Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber sowie Polizei und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma eilten zum Unfallort.

Anzeige

Als wir vor Ort eintrafen, war der Transporterfahrer in seinem Fahrerhaus eingeklemmt.„, informierte Thomas Knoblich, Pressesprecher der Feuerwehr Grimma vor Ort. Demnach hatte sich der Fahrer eine schwere Pfählungsverletzung zugezogen.

Eine Verbindungsstange des Planengestänges der Ladefläche hatte sich durch den Aufprall bis ins Fahrerhaus gebohrt. „Wir konnten den Fahrer gemeinsam in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug unter den schwierigen Bedingungen letztendlich befreien„, so Knoblich weiter. Dazu kam hydraulisches Rettungsgerät und ein Plasmaschneider zum Einsatz.

Anzeige

Der Transporterfahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Sattelzuges kam mit dem Schrecken davon. Zur genauen Unfallursache ermittelt nun die Polizei. Die A14 musste während der Rettungsmaßnahmen in Richtung Dresden voll gesperrt werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten