Parktickets in Grimma einfach per App bezahlen – Handyparken wird zum 1. Februar eingeführt

0
769
Tiefbauamtsleiter Jörg Böttger bringt die Hinweise zum Handyparken an den Parkticketautomaten an. Foto: Stadt Grimma

Grimma. Die Suche nach Kleingeld ist vorbei. Ab dem 1. Februar können Autofahrer die Parkgebühr per Smartphone entrichten.

Die Stadt Grimma bietet die Nutzung der EasyPark-App als Alternative zum Ticketkauf am Parkscheinautomaten an. „Die App ist eine komfortable Alternative zum Bezahlen am Parkautomaten“, so Oberbürgermeister Matthias Berger. „Die Vorteile liegen auf der Hand. Autofahrer müssen kein passendes Kleingeld mehr bereithalten und vorausschauend in den Parkscheinautomaten einwerfen. Mit der EasyPark-App können sie die Parkzeit flexibel starten, stoppen oder verlängern, ohne einen Gang zum Parkscheinautomat. Das System ist bewährt und bekannt. Vor allem Touristen schätzen die Flexibilität, andere Bezahlmethoden nutzen zu können. Dem werden wir mit der bargeldlosen Alternative gerecht“.

Eiliges Nachlösen am Automaten gehört somit der Vergangenheit an“, fügt Tiefbauamtsleiter Jörg Böttger hinzu. Zudem gibt es eine Anruf-Funktion für diejenigen, die sich die App nicht nutzen. Die Rufnummer ist an den violetten Schildern am Münzautomaten vermerkt. „Unsere Mitarbeiter können alle digital gelösten Parkscheine in Echtzeit einsehen“, sagt Ordnungsamtsleiter Andy Seydel. Der Kontrolleur prüft anhand des Nummernschildes, ob die Gebühr beglichen ist. Kommunale bezahlpflichtige Parkplätze befinden sich am Floßplatz, am Nicolaiplatz und an der Marktwestseite. Eine halbe Stunde Parken kostet laut Parkgebührenverordnung 50 Cent. EasyPark erhebt eine Transaktionsgebühr für jeden Parkvorgang. „Die Nutzer können alle anfallenden Kosten in der App einsehen“, so Andy Seydel. Zudem bietet die App auch einen zusätzlichen Service. 15 Minuten vor Ablauf der Parkzeit meldet sich das Smartphone mit einer Erinnerung beim Autofahrer, so können Strafzettel vermieden werden. Bevor das Auto den Parkplatz verlässt, warnt die App den Autofahrer, falls dieser den Parkvorgang noch nicht beendet hat. Jeder Parkvorgang wird von der App erfasst, übersichtlich dargestellt und durch eine digitale Quittung bestätigt.

Anzeige

Wie funktioniert das Handyparken? Wer die EasyPark-App auf seinem Smartphone nutzen möchte, kann diese in den App-Stores oder unter https://invite.easypark.net/Jetztladen herunterladen. Nach einer kurzen Registrierung folgt die Auswahl der gewünschte Zahlart: Lastschrift, Kreditkarte, paydirekt, Apple Pay oder PayPal. Beim Öffnen der App zeigt diese stets die aktuelle Parkzone auf der Karte an. Jetzt nur noch den Standort überprüfen, auf P klicken, die Parkzeit mit dem Rad bestimmen und den Parkvorgang starten. Zum manuellen Stoppen oder Verlängern sollten die Nutzer erneut das Rad bedienen. Das Parken endet ansonsten automatisch, sobald die eingestellte Parkzeit abläuft.

Anzeige

Weitere Nachrichten