Versammlung in Grimma erneut gestoppt

0
4392
In Grimma wurde am Montag ein Aufzug erneut gestoppt. (Archivbild)

Grimma. Auch am Montag kam es wieder zu zahlreichen Versammlungen im Landkreis.

In Grimma setzte sich gegen 19 Uhr ein unzulässiger Aufzug von circa 45 Personen vom Markt aus in Bewegung. Dieser wurde kurz darauf durch Polizeikräfte zwischen Langer Straße und Weberstraße gestoppt. Im Anschluss wurden laut Polizei 27 Identitätsfeststellungen durchgeführt und entsprechende Anzeigen wegen der Verstöße gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung gefertigt.

Außerdem stellten die Einsatzkräfte eine Person fest, die einen Davidstern mit der Aufschrift »ungeimpft« trug. Dieser wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung eingeleitet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Leipzig werde in diesem Fall ein beschleunigtes Verfahren durchgeführt.

Anzeige

Auch in Markranstädt, Markkleeberg, Wurzen, Naunhof und Bad Lausick fanden sich Personen im unteren dreistelligen Bereich zusammen. In Borna, Frohburg, Kitzscher, Böhlen, Otterwisch, Colditz, Brandis, Threna, Machern, Geithain und Böhlen wurden laut Polizei Personen im ein- bis zweistelligen Bereich registriert.

Anzeige

Weitere Nachrichten