Proteste im Landkreis Leipzig

0
2999
Symbolbild/pexels

Landkreis Leipzig. Sonntag kam es zu mehreren stillen Protesten im Landkreis Leipzig.

Entlang der Bundesstraße 107 sammelten sich laut Polizei Sonntagvormittag von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in den Ortslagen Colditz, Grimma sowie Schmölen mehrere Personen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren.

Dabei führten sie Plakate und Fahnen mit. In Colditz und in Grimma lagen Anzeigen für die Versammlungen vor, an der jeweils 10 Personen teilnahmen. In der Ortslage Threna trafen sich unter Einhaltung der Auflagen an der Staatsstraße 38 circa 10 Personen. Verstöße wurden hierbei nicht festgestellt.“

Anzeige

In Grimma sammelten sich in der Wurzener Straße gegenüber der angemeldeten Versammlungen circa 20 weitere Personen, teilte die Polizei weiter mit. In Schmölen trafen sich demnach auch circa 50 Personen an der Grimmaischen Straße zu Protesten. Da keine Anmeldung für die beiden Versammlungen vorlag, wurden durch die eingesetzten Kräfte Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gefertigt.

Über soziale Netzwerke wurde auf dem Delitzscher Marktplatz zu einem Abendspaziergang aufgerufen. Gegen 18:00 Uhr fanden sich zunächst 10 Personen zusammen. Dieser Personenkreis wuchs in der Spitze auf circa 20 Personen an. Es wurden weder Plakate oder Kerzen mitgeführt, noch kam es zu verbalen Äußerungen. Ein Versammlungscharakter wurde laut Polizei nicht festgestellt. Es kam zu keinerlei Verstößen gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung. Gegen 19:00 Uhr löste sich die Ansammlung wieder auf.

Anzeige

Weitere Nachrichten