Schon wieder Strohballenbrand in Pomßen

0
2468
Fotos: Sören Müller

Parthenstein. Montagmorgen wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Pomßen, Grethen, Großsteinberg, Klinga und Naunhof an die Schläuche gerufen.

Der Einsatzort war für die Feuerwehrkameraden nicht neu, das gemeldete Szenario ebenso. Erst im März brannten an exakt gleicher Stelle nähe Pomßen gut 200 Strohballen lichterloh. Auch diesmal war wieder ein großer Strohballenhaufen in Brand geraten der mühsam auseinandergezogen werden musste und as dauert seine Zeit.

Anzeige

Die im Einsatz befindlichen 24 Feuerwehrkameraden haben wohl noch bis in die Vormittagsstunden mit der Abarbeitung des Einsatzes zu tun. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Wie auch bei unzähligen anderen Bränden in Parthenstein allein in diesem Jahr, wird auch hier wieder Brandstiftung vermutet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Anzeige

Weitere Nachrichten