Dienstag Glättegefahr durch Schnee und überfrierende Nässe

0
3688
Symbolbild

Sachsen. Der Winter kommt.

Wetterlage: Auf der Rückseite eines Tiefs über Osteuropa gelangt heute mit einer west- bis nordwestlichen Strömung feucht – kalte Luft nach Sachsen. Am Dienstag wird diese mit Durchzug eines Sturmtiefes durch mildere Meeresluft ersetzt.

Am Dienstag soll es bis ins Tiefland schneien. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert im Bergland am Dienstagvormittag und -mittag oberhalb von 300 m Neuschnee zwischen 5 und 10, in den Kammlagen des Erzgebirges bis 15 cm, in tieferen Lagen vorübergehend 1 bis 3 cm Nassschneedecke. Zudem kann es in der Nacht zu überfrierender Nässe kommen.

Anzeige

Zudem gibts stürmische Böen zwischen 60 und 70 km/h im Tiefland und im Bergland bis 85km/h. Die Temperaturen liegen um 0 Grad. Nachdem es dann am Mittwoch wieder milder wird und die Niederschläge wieder als Regen runter kommen, gehts mit den Tempüeraturen im Trend zum Wochenende wieder runter.

Anzeige

Weitere Nachrichten