A14 wird zum Nadelöhr: Staugefahr durch neue Baustelle zwischen Klinga und Grimma

0
9142
Archivbild/Sören Müller

Grimma/Klinga. Auf eine mehrwöchige Baustelle müssen sich Autofahrer auf der A14 einstellen.

Vom 15.11. bis 10.12.2021 ist auf der Richtungsfahrbahn Dresden zwischen den Anschlussstellen Klinga und Grimma der linke Fahrstreifen aufgrund einer Reparatur der Schutzeinrichtung im Mittelstreifen gesperrt.

Anfang Januar (wir hatten berichtet) diesen Jahres kam es an einer Brücke zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. In Folge dessen wurden die Betonschutzwände beschädigt. Seit dem war die Geschwindigkeit in dem Bereich auf 80km/h reduziert. Der Verkehr wird während der Baumaßnahmen über den rechten sowie den Standstreifen an der Baustelle vorbeigeführt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten