Unfall am Muldeufer – Paddler verletzt

2
8247
Foto: Sören Müller

Grimma/Bahren. Am frühen Nachmittag nahm eine Paddeltour ihr unerwartetes Ende in Bahren.

- Anzeige -

So waren zwei Dresdner auf der Mulde zwischen Grimma und Wurzen unterwegs und wollten in Bahren, unterhalb des Wehres, an Land gehen um dort einen Geo-CachePoint zufinden.Beim Umsetzen des Bootes passierte der Unfall. Auf einer steilen Betonböschung stürzte einer der beiden jungen Männer und verletzte sich dabei so schwer, dass er von alleine nicht mehr die Böschung hinauf kam.

So befreiten Rettungskräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Nerchau den Mann aus seiner misslichen Lage, versorgten ihn und brachten ihn liegend zum Rettungswagen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Einst wurde an dem Punkt, immer zu Zeiten der Mulderegatter, ein mobiles Treppengeländer errichtet, leider aber dann stets wieder abgebaut. Dieses hätte dem Mann wohl dieses Ende seiner Paddeltour erspart. 

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Weihnachtsmann liest aus Büchern vor, die Grimmaer Kinder geschrieben haben

Grimma. Der Freundeskreis der Buchkinder stellt am 14. und 15. Dezember Bücher aus, die Kinder entworfen haben. Die Kunstwerke und die darin veröffentlichten Geschichten werden jeweils in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr in...

Angriff auf Geldautomaten: 33-jähriger in U-Haft! Zeugenaufruf!

Machern/Wurzen. Im Zeitraum vom 01. Dezember 2019 bis zum 05. Dezember 2019 fanden Angriffe auf drei Geldautomaten in Wurzen und Machern statt. Dabei wurden die Automaten aufgebrochen und zum Teil schwer beschädigt. Das vermeintliche Ziel,...

Katrin Werner übernimmt Amt von Klaus-Thomas Kirstenpfad

Grimma/Borna. Nach über 28 Jahren geht Klaus-Thomas Kirstenpfad, Leiter des Amts für Rechts-, Kommunal- und Ordnungsangelegenheiten (ARKO), zum Jahresende in den Ruhestand. Klaus-Thomas Kirstenpfad wechselte als Anwalt 1991 in den öffentlichen Dienst und übernahm im...

„Weihnachten in Grimma“ – Neue Ausstellung im Kreismuseum

Grimma. Einige Grimmaer sind dem Aufruf des Kreismuseums gefolgt und haben ihre Feste von der Vorbereitung bis zum Weihnachtsabend beschrieben. So erzählt Claus Schimmel über seine Erlebnisse zum Weihnachtsfest der Nachkriegsjahre. Er berichtet z.B., dass...

Kinder in Klinga und Naunhof angesprochen?

Naunhof/Klinga. Derzeit kursiert in den sozialen Netzwerken und Whatsapp eine Nachricht über einen angeblichen Vorfall in Klinga/Naunhof rum. Wir haben bei der Polizei nachgefragt. In der Mitteilung ging es darum, dass ein Junge am Montag...
Anzeige

2 Kommentare

  1. Um es RICHTIG zu stellen … wir sind NICHT an Land gegangen, sondern haben auf unserer Paddeltour das Boot am Wehr schlicht umsetzen wollen, um es an eben dieser „offiziellen“ Stelle wieder zu Wasser zu lassen. Jetzt im Nachhinein betrachtet, möchte ich dafür plädieren, auf diese schwierige Stelle ein Auge zu werfen, um sie für alle Paddelfreunde/Ausflügler das GANZE Jahr über unfallfrei passierbar(er) zu gestalten.

    Mit besten Grüßen UND 3rzlichen DANK an unseren Bootsverleiher, die Rettungskräfte und nicht zuletzt DANK an das Klinikpersonal.

    PS.: Unser Outdoor-Hobby nennt sich Geocaching. Vielfältige und GPS-basierte Schnitzeljagt …

  2. Um es RICHTIG zu stellen … wir sind NICHT an Land gegangen, sondern haben auf unserer Paddeltour das Boot am Wehr schlicht umsetzen wollen, um es an eben dieser „offiziellen“ Stelle wieder zu Wasser zu lassen. Jetzt im Nachhinein betrachtet, möchte ich dafür plädieren, auf diese schwierige Stelle ein Auge zu werfen, um sie für alle Paddelfreunde/Ausflügler das GANZE Jahr über unfallfrei passierbar(er) zu gestalten.

    Mit besten Grüßen UND 3rzlichen DANK an unseren Bootsverleiher, die Rettungskräfte und nicht zuletzt DANK an das Klinikpersonal.

    PS.: Unser Outdoor-Hobby nennt sich Geocaching. Vielfältige und GPS-basierte Schnitzeljagt …

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here