Lindenfest in Nerchau

0
1003
Foto: pixabay

Nerchau. Der Heimatverein Nerchau e.V. feiert im Rahmen des „Lindenfestes“ am Sonntag, dem 18. Juni, sein 15-jähriges Bestehen.

Als feststand, dass die Stadtverwaltung Nerchau im April 2003 in ihr neues Domizil, dem Bürgerzentrum, umzieht und das alte Rathaus für eine Nachnutzung zur Verfügung stand, gründete sich der Heimatverein Nerchau im November 2002. Bis dahin gab es in Nerchau keinen Heimatverein.

Anzeige

Eine der Hauptaufgaben des Heimatvereins sollte die Neuschaffung und Pflege einer heimatkundlichen Sammlung sein. Die beiden Lehrer, Erich Richter (l.) und Walther Koch (r.), hatten in den 1930er Jahren schon eine umfangreiche Sammlung heimatkundlicher Gegenstände zusammengetragen, die 1953 als Heimatstube der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Die Heimatstube musste in der Vergangenheit häufig umziehen und schließlich wurde Anfang 1980 die gesamte Sammlung ins Kreismuseum nach Grimma verbracht, weil keine geeigneten Räume zur Verfügung standen.

Aber die Nerchauer Heimatfreunde sammelten weiter, trugen viele Dinge zusammen, die in irgendeinem Zusammenhang mit der Nerchauer Geschichte standen. Aufbewahrt wurde alles in ihren Wohnungen, Schuppen, Scheunen. Als das Rathaus Heimathaus wurde, kämpften die Heimatfreunde um die Rückführung der Sammlung von Grimma nach Nerchau. Die alte Sammlung, ergänzt um die zwischenzeitlich gesammelten Stücke, musste erst einmal sortiert, eingeordnet und für die Präsentation vorbereitet werden. Im September 2006 wurde dann im Beisein von Walther Koch das Heimathaus in seiner neuen Form der Öffentlichkeit gezeigt. Heute besteht eine umfangreiche Sammlung, die thematisch in verschiedenen Räumen gezeigt wird: Handwerk – Industrie – Schule – Drogerie/ Apotheke – Vereine u.v.m. Ein Raum ist für wechselnde Ausstellungen reserviert – aktuell ist dort noch die Uhrenausstellung von Frank Meyer aus Fremdiswalde zu sehen – letztmalig am 18. Juni.

Anzeige

Zum Lindenfest wird eine neue Ausstellung mit Werken aus dem Malzirkel in der 1. Etage gezeigt – ein Besuch lohnt sich. Die Feierlichkeiten zum Lindenfest und dem Jubiläum des Heimatvereins finden von 14.00 bis 17.00 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Nerchau statt. Bei Kaffee und Kuchen, leckerer Lindenbowle und „Nerchauer Bier“ können Sie den flotten Weisen der Ukulelen lauschen. Und das AWO-Jugendhaus hat viele Beschäftigungen für die Kinder parat. Der Bücherwurm bringt Bücher aus 2. Hand mit und Frau Göpel-Mayer bietet handgemachte Seife. Zu diesem Fest sind alle Mitglieder, Freunde des Heimatvereins und Bürger Nerchaus und Umgebung herzlich eingeladen.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here