Polizeiberichte vom 26.05.2021 der PD Leipzig

0
1327
Symbolbild/pixabay

Leipzig/Nordsachsen/Landkreis Leipzig. Wohnhausbrand | Gegen Zaun gefahren – Zeugenaufruf | Einbruch in Geschäft

Wohnhausbrand
Ort: Leipzig (Mockau-Süd), Oberläuterstraße 21
Zeit: 26.05.2021, um 03:27 Uhr
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde der Polizei der Brand eines Wohnblocks in der Oberläuterstraße 21 gemeldet. Der Brand breitete sich über die darüber liegenden Balkons bis hinauf in den Dachstuhl aus, sodass die Hausbewohner evakuiert werden mussten. Durch starke Winde griff das Feuer auf weitere Gebäudeteile über. Die Bewohner der Hausnummern 19 und 17 wurden ebenfalls evakuiert. Insgesamt mussten 23 Personen das Gebäude verlassen. Darunter befanden sich drei Verletzte, welche zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Während des Löscheinsatzes mussten die Straßen um den Brandort gesperrt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der Brandursache soll ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Gegen Zaun gefahren – Zeugenaufruf
Ort: Delitzsch, Beerendorfer Straße
Zeit: 25.05.2021, gegen 16:10 Uhr
Der Fahrer (45, deutsch) eines roten Seat Leon fuhr auf der Eilenburger Chaussee in Richtung Beerendorfer Straße. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus in einen Grundstückzaun. An Pkw und Zaun entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Während der Unfallaufnahme gab der Fahrzeugführer an, dass er sich an nichts erinnern könne. Möglicherweise kam ihm ein Fahrzeug oder ein Fußgänger entgegen, so dass er ausweichen musste. Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat zur Unfallzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum genauen Unfallhergang geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66 – 100.

Anzeige

Einbruch in Geschäft
Ort: Eilenburg
Zeit: 22.05.2021, gegen 16:00 Uhr bis 25.05.2021, gegen 07:00 Uhr
Unbekannte schlugen die Glasscheibe der Eingangstür eines Optikergeschäfts ein und betraten dieses anschließend. Aus dem Verkaufsraum wurden insgesamt 113 Marken-Sonnenbrillen entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 800 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

Einbruch in Firma
Ort: Leipzig (Schönefeld-Ost)
Zeit: 22.05.2021, gegen 17:00 Uhr bis 25.05.2021, gegen 06:45 Uhr
Unbekannte verschafften sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zugang zu einem Firmengebäude. Anschließend betraten sie dieses und durchsuchten die dortigen Räume. Im weiteren Verlauf entwendeten die Unbekannten Handwerksmaschinen, ein Radio, Farbspraydosen und etwa 400 Stück Blattgold. Der Stehlschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bezifferbar. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

Diebstahl aus Firma
Ort: Leipzig (Grünau-Ost)
Zeit: 21.05.2021, gegen 14:30 Uhr bis 25.05.2021, gegen 13:20 Uhr
Unbekannte zogen den Schließzylinder an der Eingangstür einer Firma, drangen anschließend in die darin befindlichen Büroräume ein, durchsuchten diese und entwendeten einen Laptop, ein Mobiltelefon, einen Schlüssel sowie Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der Stehlschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Anzeige

Radfahrer leicht verletzt
Ort: Leipzig (Probstheida), Straße des 18. Oktober, Parkplatz Einkaufsmarkt
Zeit: 25.05.2021, gegen 11:50 Uhr
Die Fahrerin (39, deutsch) eines Pkw Audi stand auf einem Parkplatz quer zur Fahrbahn und fuhr an. Dabei beachtete sie einen auf der Straße stadteinwärts fahrenden Fahrradfahrer (21) nicht. Sie erfasste ihn, der Mann stürzte und verletzte sich leicht. Jener suchte selbstständig einen Arzt auf. An Auto und Rad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Gegen die Fahrzeugführerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall auf Kreuzung
Ort: Schkeuditz, B 6/S 8a/Edisonstraße
Zeit: 26.05.2021, gegen 04:15 Uhr
Heute Morgen fuhr der Fahrer (57, deutsch) eines Lkw Daimler-Benz auf der B 6 von Schkeuditz in Richtung Autobahn 9. An der Kreuzung zur Edisonstraße beachtete er die für ihn auf »Rot« stehende Ampel nicht und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Seat (Fahrer, 47). Beide Fahrzeuge kollidierten. Aufgrund des Aufpralls wurde der Seat seitlich vor den Lkw geschleudert und gegen die Mittelleitplanke geschoben. Der Lkw geriet über den Mittelstreifen und blieb auf der Gegenfahrbahn stehen. Beide Fahrer erlitten Verletzungen und mussten mit Rettungsfahrzeugen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Zeuge, der hinter dem Seat gefahren war, verständigte Polizei sowie Rettungswesen und leistete Erste Hilfe. Sowohl der Pkw als auch der Lkw waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro. Gegen den Lkw-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Anzeige

Weitere Nachrichten