Dreister Kofferdieb beharrt auf sein Diebesgut

0
1403
Symbolbild/pixabay

Leipzig. Montagnachmittag wurde die Bundespolizei Leipzig zu einer
tätlichen Auseinandersetzung im Hauptbahnhof gerufen.

Kurz zuvor hatte laut Bundespolizei ein junger Mann am Bahnsteig 21 versucht zwei Koffer zu stehlen. Aber der Besitzer bemerkte den Diebstahl und holte seine Koffer zurück. Doch dieses gefiel dem 20- jährigen Täter nicht. Er folgte seinem verlorenen Diebesgut und versuchte durch Schubsen und Schlagen an die Koffer zu kommen.

Gegenüber den Beamten behauptete der 20- jährige Leipziger, dass die Koffer ihm gehören. Allerdings konnte er den Inhalt im Gegensatz zu dem Besitzer nicht beschreiben. Letztendlich überführten ihn die Bundespolizisten anhand der Überwachungskameras. Die Bundespolizei Leipzig hat Ermittlungsverfahren wegen Raub gegen den 20-Jährigen eingeleitet. Die Landespolizei hat die die weiteren Ermittlungen übernommen.

Anzeige

Noch schnell etwas für die Reise kaufen, nach der Abfahrt des Zuges oder des Fliegers schauen, eine Fahrkarte am Automaten erwerben – dabei werden Taschen und Koffer oft aus den Augen gelassen. Dichtes Gedränge und die Hektik im Reiseverkehr bieten ideale Gelegenheiten für Diebe, mit einem raschen Griff in fremde Taschen an Geld oder Wertsachen zu gelangen.
Dabei kann sich jeder sehr einfach gegen Taschendiebe schützen:
– Wertgegenstände, Geld und Kreditkarten sollten Sie eng am Körper tragen und am besten verschließbare Innentaschen benutzen.
– Handtaschen und Rucksäcke mit dem Verschluss zum Körper tragen und unter den Arm klemmen.
– Beim Bezahlen am Automaten keine Einblicke auf die PIN gewähren.

Anzeige

Weitere Nachrichten