Netzwerk der Testzentren wird erweitert

0
870
Foto: DRK MUldental

Landkreis Leipzig. Nach dem Start des Drive-In und dem mobilen Testfahrzeug in Grimma und neuer Standorte in Machern, Bennewitz und Nerchau, werden in Wurzen und dem Lossatal weitere Corona-Schnelltest-Möglichkeiten etabliert.

Nachdem das DRK Muldental mit einer besonders innovativen Test- Station in Form des Drive-Ins die Testkapazitäten für die Bürger*innen der Grimmaer Region weiter ausgebaut hat, folgen für die Wurzener Region zwei weitere Standorte. So werden ab dem 3. Mai im Gebäude der Jugendhilfe „Hohburger Schweiz“ (Am Lossatal 7 04808 Lossatal OT Hohburg) und am Standort der Sozialstation Wurzen in der Eilenburger Str. 40-42 ebenfalls PoC Schnelltest-Möglichkeiten angeboten.

Nach dem Ausbau des Testangebotes im und um Grimma im April, wird mit diesem Schritt das Angebot auch in die Wurzener Fläche getragen. Getestet wird zukünftig in der stationären Jugendhilfeeinrichtung „Hohburger Schweiz“ am Dienstag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr. Um eine telefonische Anmeldung, während dieser Zeiten, wird unter der Nummer 03425 901318 gebeten. In Wurzen wurden in der DRK Sozialstation in der Eilenburger Straße 40-42 geeignete Räumlichkeiten vorbereitet um die Testungen durchzuführen. Am Montag, Mittwoch und Freitag kann man sich hier von 10 bis 15 Uhr auf den Erreger testen lassen.

Anzeige

Mobile Teststation auch im Lossatal unterwegs
Ergänzt werden die zwei neuen DRK Muldental Corona-Schnellstest- Möglichkeiten mit dem mobilen Testbus. Dieser wird montags von 9.30 bis 11 Uhr am Rathaus Falkenhain in der Karl-Marx-Str. 14 stehen und ist anschließend von 11:30 bis 13 Uhr am Technischen Rathaus Hohburg in der Kapsdorfer Straße 36. Der aktuelle Testbus-Fahrplan kann unter schnelltest.drkmuldental.de stets aktuell eingesehen werden. Die Testungen werden hier ohne Terminvereinbarung durchgeführt. Auch hier entfallen die Wartezeiten Wie an den bereits bestehenden Standorten im Testnetzwerk kommt auch hier die Software „schnelltest.click“ zum Einsatz. Diese ist – mit und ohne App – auf dem Handy und dem PC nutzbar, vereinfacht die Ergebnisübermittlung und -nutzung. Die Ergebnisse können digital verarbeitet und versendet werden.

Das Dokument direkt auf dem Handy bietet es den Getesteten weitere zeitsparende und praktische Vorteile: immer präsent kann es z.B. in Geschäften vorgezeigt oder auch jederzeit ausgedruckt werden. Wer die zeitsparenden Vorteile der praktischen Software nicht nutzen möchte, erhält sein Ergebnis, mit der üblichen Wartezeit, vor Ort natürlich auch in gedruckter Form. Zu den Testterminen ist an allen Standorten der Personalausweis und die Krankenversicherungskarte mitzubringen. Stetig aktuelle Infos zu den Testzentren & Terminbuchungen unter schnelltest.drkmuldental.de Mehr Infos zum Programm „schnelltest.click“ erhalten Sie unter https://schnelltest.click/
In den Zentren besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Masken umgangssprachlich OP-Maske oder FFP2-Maske)

Anzeige

Weitere Nachrichten