Was bewegt sich im AWO Montessori Kinderhaus „Sonnenschein“?

0
2914

Grimma. Seit Februar 2017 werden die Kinder nicht nur von den Erzieherinnen herzlich im Kinderhaus begrüßt, sondern auch von netten Bauarbeitern auf dem Gerüst.

Viele Tätigkeiten gibt es zu beobachten. Bäume wurden gefällt, ein großes hohes Gerüst wurde aufgebaut und viele Menschen sind auf dem Gelände unterwegs. Derzeit wird der Dämmschutz an die Fassade angebracht und erste Vorarbeiten für den Sonnenschutz getroffen. Auch die neuen Fenster werden bald eingebaut. Ganz spannend finden die Kinder, dass sie nicht die einzigen Gäste im Kinderhaus sind. Auch viele Fledermäuse und Singvögel nutzen das Gebäude als Rückzugsraum und das soll auch so bleiben.

Frau Wollschläger von der Ökologischen Station Borna-Birkenhain begleitet das Bauvorhaben aus naturschutzfachlicher Sicht und führte gemeinsam mit ihrer Kollegin Tina Kopetzky eine Veranstaltung für die 30 Vorschulkinder im Kinderhaus durch. Beim Spiel „Blinde Kuh“ wurde diesmal nicht der Topf gesucht, sondern erraten aus welcher Ecke im Raum Geräusche zu hören waren, um zu verdeutlichen, wie wichtig der Hörsinn nicht nur Menschen, sondern noch viel mehr für Fledermäuse ist. Was muss man im Umgang mit den sehr sensiblen Tieren beachten? Fledermäuse haben ganz ausgeprägte Sinne. Es gibt viele verschiedene Arten. Die Kinder durften zwei Fledermauspräparate aus der Nähe betrachten und erfuhren wie die neuen Behausungen für die Tiere im Kinderhaus aussehen.

Anzeige

Was frisst eine Fledermaus und wann geht sie auf Futtersuche? Bereits im Vorfeld fanden die Kinder tolle Bücher in der städtischen Bibliothek, die sie regelmäßig aufsuchen. „Flattertom und Flatterlilly“ begleiten derzeit die Kindergruppen im Kinderhaus. Mit Bewegungsspielen, Bildern und Büchern lernen die Kinder ganz spielerisch den Lebensraum und die Gewohnheiten von Fledermäusen kennen. Das Team dankt herzlich für den spannenden Vormittag. „Wir danken allen Firmen für die bisherige gute Zusammenarbeit und den Eltern für ihr Verständnis und ihre Rücksichtnahme im Rahmen der Baumaßnahme“, so Leiterin Katrin Ballschuh.

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here