Untersuchungen zum Schuleingang 2021/22

0
1241
Archivbild St. Augustin Foto: Sören Müller

Landkreis Leipzig. Aktuell werden die künftigen Erstklässler des Schuljahres 2021/22 untersucht.

Im Gegensatz zu den Vorjahren erhalten die Eltern bis auf weiteres einen Termin im Gesundheitsamt Grimma oder Borna. Auf Untersuchungen in den Schulen wurde wegen der Pandemie verzichtet.

Auch in den Abläufen machten sich die Hygieneauflagen bemerkbar. So sind pro Untersuchungstag weniger Kinder eingeplant, um die zeitlichen Abstände größer zu gestalten und dadurch die Kontakte zu minimieren, informiert das Landratsamt. Nach jedem Kind erfolgt eine besonders sorgfältige Reinigung und Desinfektion aller Utensilien, der Stühle und Tische etc. sowie eine gründliche Lüftung der Räume. Sobald sich die Pandemiesituation entspannt hat, werden die dezentralen Untersuchungen am jeweiligen Schulstandort wieder aufgenommen.

Anzeige

Auch wegen der höheren Belastung des Gesundheitsamtes durch Bekämpfung der Pandemie konnten die Schulaufnahmeuntersuchungen bislang noch nicht abgeschlossen werden.  So sind derzeit erst knapp 20 % der insgesamt 2.2112 Kindern untersucht worden. Ziel ist es, dass bis Sommer die Termine für alle Kinder durchgeführt worden sind. Wie in den Vorjahren erfolgen die Untersuchungen durch die Kinderärzte des Gesundheitsamts mit Unterstützung durch drei Kinderärztinnen auf Honorarbasis.

Die Untersuchungstermine im Januar sind bereits vergeben. Im Februar sind die Untersuchungen für die künftigen Schulkinder aus Grimma, Wurzen und Markranstädt geplant. Für die Eltern ist wichtig: Die Schuluntersuchungen finden erst nach der Schulanmeldung statt. Zugelassen ist für die Begleitung nur ein Sorgeberechtigter, auch keine Geschwister. „Weitere Informationen erhalten Sie im Einladungsschreiben. Wir bitten alle betroffenen Eltern um Verständnis für diese besondere Stiuation.“

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here