Mutter ergreift jugendliche Randalierer und wird verletzt

1
5244
Symbolbild

Colditz/Tanndorf. Wenn Sie zwei Jugendliche dabei beobachten würden, wie sie Sitzbänke an einem Bahnhof auseinander nehmen, würden Sie hingehen und sie auffordern das zu unterlassen? Nein? Vielleicht? Kommt auf die Situation an?

Nun, gestern Nachmittag nahm sich eine Mutter (45) am Tanndorfer Bahnhof ein Herz und ging auf zwei Jugendliche (14 und 15) zu, die am Tanndorfer Bahnhof randalierten, so schildert die Polizei. Die Jungs dachten jedoch nicht daran, von ihrem Vandalismus abzusehen und schenkten ihr kein Gehör. Kurzerhand griff die 45-Jährige nach ihrem Smartphone und entschied: „Wenn ihr hier alles kurz und klein schlagt, mache ich Bilder von euch.“ Das wollte den beiden allerdings auch nicht wirklich schmecken, woraufhin der 14-Jährige meinte, mit Fäusten auf die Frau loszugehen. Davon ließ sich die Mutter allerdings erst recht nicht beeindrucken. Mit wenigen Griffen hatte sie den Jungen zu Boden gebracht und fixierte ihn dort bis zum Eintreffen der Polizei.

Anzeige

Die Kollegen ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Zum Glück wurde die Frau nur leicht verletzt. Fazit der Polizei: „Wir sind beeindruckt von der Courage der 45-jährigen Frau. Demgegenüber steht nur die Erschütterung über das junge Alter der Randalierer, die offensichtlich nichts mit ihrer Kraft und Phantasie anzustellen wissen

Anzeige

Weitere Nachrichten

Ein Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here