Unter Drogeneinfluss vor Verkehrskontrolle geflüchtet und Verkehrsunfall in Grimma verursacht

0
4686
Fotos: Sören Müller

Grimma. Der Fahrer (25, deutsch) eines VW Bora entzog sich am Sonntagabend einer Polizeikontrolle und verursachte einen Crash.

Als der Flüchtige die Beamten bemerkte, gab er Gas und befuhr die Clara-Zetkin-Straße mit der Absicht, nach links auf die Straße des Friedens abzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines VW Passat. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Während die Fahrerin (44) unverletzt blieb, erlitt eine Insassin (11) leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.Die Freiwillige Feuerwehr Grimma kam zum Einsatz um auslaufende Bestriebsstoffe zu beseitigen und um Rettungsdienst und Polizei zu unterstützen.

Der flüchtige Fahrer missachtete die Vorfahrt eines VW Passat – es kam zum Crash

Der VW-Fahrer setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. In einer Sackgasse am Sportplatz sprang er aus dem rollenden Pkw und flüchtete in Richtung August-Bebel-Straße, wo er dann durch Polizeibeamte gestellt werden konnte. In seinem Rucksack fanden die Polizisten griffbereit eine Gasdruckpistole sowie ein Einhandmesser. Sie stellen diese Gegenstände sicher. Der VW Bora war gegen eine Hecke eines Kleingartens gerollt und dort stehengeblieben. Die Beamten stellten fest, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Drogentest zeigte ein positives Ergebnis auf Methamphetamine.

Anzeige

Daraufhin erfolgte die Blutentnahme in einem Krankenhaus. Die Beamten stellten zudem fest, dass der VW Bora stillgelegt ist und die angebrachten Kennzeichen außerdem zu einem Audi A 4 gehören. Am VW Bora und am VW Passat entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Der VW Bora wurde samt der gestohlenen Kennzeichentafeln sichergestellt und abgeschleppt. Gegen den 25-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Straftaten gegen das Waffengesetz und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here