Streifenbeamte verhindern Schlimmeres

0
7783
Foto: Sören Müller

Trebsen. Streifenbeamte des Polizeireviers Grimma sahen in der letzten Nacht gegen 03:40 Uhr einen brennenden Holzschuppen, welcher baulich direkt an ein bewohntes Mehrfamilienhaus grenzt.

Bis zum Eintreffen der umgehend alarmierten Feuerwehren aus der Gemeinde Trebsen und Grimma sorgten die beiden Beamten für die Evakuierung des Mehrfamilienhauses und für die Eindämmung des Brandes mittels Wasser aus einer Regentonne. Der Besitzer (71) von Schuppen und Garten hatte am Vorabend wohl anlässlich seines Geburtstages gegrillt, jedoch scheint sich darin nicht die Brandursache zu begründen. In unmittelbarer Nähe des Schuppens konnten Gegenstände gesichert werden, die auf eine vorsätzliche Tat schließen lassen. Die Ermittlungen laufen; verletzt wurde zum Glück niemand.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here