Bad Lausick: Motorroller-Fahrer entzieht sich Verkehrskontrolle und wird gestellt

0
1327
Symbolbild/pixabay

Bad Lausick. Während ihrer Streifentätigkeit fuhren Beamte des Polizeireviers Grimma am Montagabend die Ballendorfer Straße in Höhe des Ortsausgangs Bad Lausick in Fahrtrichtung Ballendorf. Dabei fiel den Beamten vor ihnen in einiger Entfernung ein Motorroller auf, bei welchem das Rücklicht nicht funktionsfähig war.

Die Beamten entschlossen sich daher dazu, das Kleinkraftrad einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Hierzu schalteten sie das Blaulicht sowie das Signal ein und forderten den Fahrer, hinter dem eine Mitfahrerin saß, zum Anhalten auf. Dieser reagierte jedoch nicht.

Die Beamten fuhren neben den Roller und forderten den Fahrer abermals auf, anzuhalten. Der Fahrer bog stattdessen auf ein angrenzendes Feld ab. Die Polizisten fuhren hinterher. Kurze Zeit später fuhr der Fahrer des Rollers wieder zurück auf die Bundesstraße 176 in Richtung Ballendorf. Die Beamten forderten den Fahrer erneut auf, sein Fahrzeug zu stoppen. Auch dies ignorierte der Fahrer. Nach einem wiederholten Versuch das Kleinkraftrad zu stoppen, wendete der Fahrer des Rollers sein Fahrzeug und fuhr nach Ballendorf. Nachdem er dort in ein Grundstück fuhr, gelang es den Beamten schließlich den Fahrer zu stoppen.

Anzeige

Die Beamten hielten den aggressiv auftretenden Fahrer fest und legten ihm Handschellen an, da er sich wehrte und sich dadurch der vorläufigen Festnahme entziehen wollte. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde bekannt, dass es sich bei dem Fahrer um einen 27-jährigen Deutschen und bei der Mitfahrerin um eine 19-Jährige handelte. Des Weiteren gab der 27-Jährige auf Nachfrage der Beamten an, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins sei. Im Anschluss führten die Beamten einen freiwilligen Atemalkoholtest sowie einen Drogentest durch. Der Atemalkoholtest war negativ. Der Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine.

Daraufhin wurde der 27-Jährige zur Durchführung einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines Verbotenen Kraftfahrzeugrennens, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Fahrens unter berauschenden Mitteln und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here