350 Schweine beinahe auf A14 verbrannt

0
24512
Foto: Sören Müller

Grimma. Dienstagmittag musste die Autobahnabfahrt Grimma für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Ein ungarisches Viehtransportgespann, beladen mit 700 Schweinen, war auf der BAB14 in Richtung Dresden unterwegs, wollte weiter nach Kroatien. DSC 0186

Anzeige

Der Fahrer bemerkte kurz vor der Abfahrt Grimma an seinem Anhänger Qualm und stellte sein Gespann in der Abfahrt ab. An der hinteren Anhängerachse brach ein Feuer aus welches eine enorme Rauchentwicklung zur Folge hatte. Der Fahrer kuppelte die Zugmaschine ab, die 350 Schweine im Anhänger mussten bis zum Eintreffen der Grimmaer Kameraden um ihr Leben fürchten.

DSC 0227Der schnelle Löscheinsatz verhinderte zum Glück das Schweinesterben. Das Veterinäramt des Landkreis Leipzig inspizierte den Zustand der Tiere, die augenscheinlich mit dem Schrecken davon kamen. Durch die Bergung und das Umladen der Tiere musste die Abfahrt Grimma über Stunden gesperrt bleiben.

Fotos: Sören Müller

Anzeige

DSC 0245

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here