Vermisstenfahndung nach 45-Jährigem aus Wermsdorf

0
9811
Foto: pixabay

Wermsdorf. Seit Freitag wird der Wermsdorfer Steffen T. vermisst. Der 45-Jährige leide unter Wahnvorstellungen und sei in einem verwirrten Zustand, könnte andere Menschen bedrohen, teilt die Polizei mit und bittet um Mithilfe bei der Suche 

 

Anzeige

Update: Vermisster aus Wermsdorf ist zurück!

Während der seit Tagen andauernden Suche nach einem vermissten 45-Jährigen aus Wermsdorf erhielt die Polizei viele Hinweise aus der Bevölkerung von Personen, die den 45-Jährigen gesehen hatten. Und es war auch tatsächlich so! Der Vermisste befand sich zu Fuß auch im Bereich des Wermsdorfer Forstes. Gestern Nachmittag kurz vor 15:00 Uhr erhielten die Kollegen aus Oschatz dann einen Hinweis, dass sich der Mann auf der Verbindungsstraße Falkenhain/Voigtshain befinden solle. Die Polizisten befragten Passanten, ob sie den Mann gesehen hätten und siehe da: In einem Falkenhainer Einkaufsmarkt wurde er sodann gestellt. Umgehend wurde er zurück in die Fachklinik nach Wermsdorf gebracht.
Die Polizei bedankt sich für die überaus große Hilfe aus der Bevölkerung und auch bei den Medien für die Unterstützung bei der Vermisstenfahndung.

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here