Hyundai kracht rückwärts in Zaun

0
1154
Foto: Mike Köhler

Böhlen. Die Feuerwehren aus Böhlen und Großdeuben sind am Montag zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Röthaer Straße nach Böhlen alarmiert wurden.

Dort war aus bislang unbekannter Ursache ein Hyundai rückwärts in ein Grundstück gefahren, dabei zerstörte er einen Zaun und blieb an der Hauswand stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht eingeklemmt. Jedoch musste er durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Kameraden der Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle und halfen bei der Bergung des Fahrzeuges aus dem Grundstück. Während der Rettungsmaßnahmen blieb die Röthaer Straße voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here