Neue Familienführung: Die Sagen und Legenden der Stadt

0
298
Foto: Jan Zwicker

Grimma. Eine Blume, die Wunder vollbrachte, ein jähzorniger Nix, der auf dem Rabenstein auf Schiffer wartete, oder der stolze Drache, der über den Stadtwald wachte: Im Muldental erzählte man sich gern Sagen, Märchen und Legenden.

Die Region ist überaus reich an erzählenswerten Geschichten, die entdeckt werden wollen. Mit Grimmas Gästeführer Frank Ziegra begeben sich Interessierte ins Land der Sagen rund um Grimma. Egal ob groß oder klein bei einem Rundgang durch Grimmas Altstadt werden die spannendsten Episoden aus dem Sagenschatz erzählt.

Am Sonntag dem 2. August, feiert die Führung ihre Premiere. Los geht es um 13.30 Uhr ab der Pöppelmannschen Steinbrücke. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information am Markt 23.

Anzeige

Die nächste öffentliche Führung findet dann am 6. September, ebenfalls 13.30 Uhr, statt. Barrierefreiheit ist gegeben. Ab 10 Personen können auch individuelle Termine vereinbart werden. Die Führung ist von April bis Oktober buchbar.

Hintergrund: Im Muldental erzählte man sich gern Sagen und Geschichten. Manche von ihnen stecken voller glückseliger Wunder, andere wiederum haben einen ernsten Hintergrund oder verpacken eine mahnende Botschaft. Die Spuren und Orte der Grimmaer Legenden lassen sich ab sofort bei einer Familienführung entdecken. Grimmas Gästeführer Frank Ziegra stellte einen kurzweiligen Rundgang zusammen und erzählt den kleinen und großen Zuhörern die spannendsten Episoden aus dem Sagenschatz. Am Sonntag, 2. August, feiert die Führung ihre Premiere. Los geht es um 13.30 Uhr ab der Pöppelmannschen Steinbrücke. Tickets gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information am Markt 23. Wissbegierige, die sich dem Gästeführer anschließen, treffen den Drachen, der den Stadtwald beschützte, erfahren, was es mit der blauen Wunderblume auf sich hatte, wo der goldene Kelch abgeblieben ist und nach was der Nix auf der Mulde Ausschau hielt. Ab 10 Personen können auch individuelle Termine vereinbart werden. Die Führung ist von April bis Oktober buchbar. Die nächste öffentliche Führung findet dann am 6. September, ebenfalls 13.30 Uhr, statt. Barrierefreiheit ist gegeben. Die Konzeption und Ausgestaltung der Führung konnte durch die Bereitstellung von Fördermitteln aus dem Sächsischen Mitmachfonds finanziert werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here