A14: Megastau nach LKW-Brand bei Leisnig

0
3433
Fotos: Medienportal Grimma

Mutzschen/Leisnig. Mittwochmorgen kam es zu einer Vollsperrung der A14 in Fahrtrichtung Dresden.

Ein Sattelzug, beladen mit Presspappe war aus bislang unbekannten Gründen zwischen Mutzschen und Leisnig in Flammen geraten. Der Lkw-Fahrer konnte aber die Zugmaschine noch geistesgegenwärtig abkoppeln. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Mutzschen und Zschoppach wurden an die Einsatzstelle gerufen. „Wir mussten die Ladung mit einem Radlader aufwendig auseinanderziehen um letzte Glutnester ablöschen zu können“ informierte der stellvertretende Kreisbrandmeister.

Anzeige

Die Wasserversorgung gestaltete sich schwierig, Markus Beiler, Einsatzleiter der Feuerwehr Mutzschen: „Um die Löschwasserversorgung aufrecht zu erhalten wurden zusätzlich die Kameraden aus Nerchau mit ihrem Tanklöschfahrzeug nachalarmiert „. Nach gut zwei Stunden konnte das Feuer gelöscht werden, sodass am Vormittag zunächst eine Fahrspur wieder freigegeben werden konnte. Der LKW- Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Stau wuchs auf eine Länge von knapp 15 Kilometer an. Die Bergungsarbeiten werden sich noch bis in die Nachmittagsstunden ziehen sodass weiterhin mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here