Dank vielen Helfern nach Brand: Neuanfang für Familie aus Prösitz

0
4868
Fotos: Sören Müller

Grimma/Prösitz. Ein Brand im Grimmaer Ortsteil Prösitz hatte am 19. Februar gegen 4.30 Uhr ein Wohnhaus und die Existenz einer jungen Mutter und dessen Sohnes zerstört. Viele Menschen hatten spontan Hilfe angeboten und das ist dabei heraus gekommen:

Mutter Steffi (35) war damals mit ihrem Sohn Liam (6) und ihrem Lebensgefährten und dessen Tochter kurzfristig in den Urlaub gefahren. Währenddessen kam es an ihrem Wohnhaus zu einem Brand der das Gebäude vollständig zerstörte und die Familie vor große Herausforderungen stellte.

Fotos: Sören Müller/Privat

Ich bin komplett überwältigt davon, wie viele Menschen, die ich noch nicht einmal kenne, uns geholfen haben.„, so die 35-Jährige.

Anzeige

Ganz besonders natürlich meiner Familie, meinen engsten Freunden – Lisa, Tobi und Stefan, die jede freie Minute dafür opfern, mein neues Haus umzubauen. Ein riesen Danke auch an Melli und David und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mutzschen, meinen Freundinnen Nadine & Carolin die die Spenden Aktion auf Instagram ins Leben riefen und der Stadt Grimma, die dann das Konto dafür zur Verfügung gestellt hat. Silvia und Sven, die uns kurzerhand eine Wohnung für den Übergang zur Verfügung gestellt haben, der Baugenossenschaft Grimma eG & Steffen Gaber Moden für die materielle Unterstützung, der Tierarztpraxis an der Schlossmühle Naunhof, der Sparkasse Muldental, meinem Chef und seiner Frau, die mir stets den Rücken frei halten, dem Hort Mutzschener Parkgeister, dem Tierschutz Verein Muldental, dem Kita Bienenhaus in Döben, der Agrargenossenschaft Cannewitz für die Unterstellmöglichkeiten und allen allen anderen, die insbesondere für Liam und meine Tiere Sachspenden gesammelt haben und natürlich den Geld-Spendern“.

David und Melanie Kamphrath halfen Steffi (v.l.n.r.) von Beginn an und bekamen für ihre spontane Unterstützung ein Dankeschön überreicht. Foto: Sören Müller

Dank denen kamen auf dem Spendenkonto der Stadt Grimma insgesamt 900 € zusammen. „Ich vergesse ganz bestimmt einige, aber es soll bitte jeder einzelne wissen, wie unfassbar dankbar ich bin und immer sein werde.“

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here