Rentner aus Großbardau weiterhin vermisst

0
4075
Rettungshunde kamen in den letzten Tagen bei Großbardau zum Einsatz Fotos: Sören Müller

Großbardau. Noch fehlt von dem vermissten Rentner aus Großbardau jede Spur. Mittlerweile gibt es aber eine Personenbeschreibung.

Seit vergangener Woche (Mittwochvormittag) gilt ein 68-Jähriger Rentner aus Großbardau als vermisst. Da hier der Einsatz eines Hubschraubers und die Rettungshundestaffel bisher nicht zum Erfolg führen konnte, konnte uns Pressesprecherin Mariele Koeckeritz auf Anfrage eine Personenbeschreibung des Vermissten zur Verfügung stellen:

Die Person wird wie folgt beschrieben:
Der Mann ist ca. 1,75 Meter groß mit kräftiger Statur. Er hat blaue Augen, Glatze und einen weisen Oberlippenbart. Am Tag seines Verschwindens war er mit einem schwarzen Tshirt, einer grauen Dreiviertelhose, weisen Turnschuhen und einem dunklen Basecap bekleidet. Unterwegs war er mit einem älteren, grau/schwarzen Herrenfahrad der Marke „seven“ unterwegs. Hinweise können an das Polizeirevier Grimma unter 03437/708925100 telefonisch gegeben werden.

Anzeige

Neben Streifenbeamten, einem Hubschrauber und Polizei – Spürhunden kam anschließend auch der ehrenamtliche „Verbund Sächsischer Rettungshunde“ zum Einsatz, um Wälder, Wiesen und Bahnstrecken im Umkreis abzusuchen. Die Hunde kamen dabei aus dem ganzen Freistaat zum Einsatz.

Am Freitag wurde die Suche bei Großbardau fortgesetzt Fotos: Sören Müller
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here