Corsa ins Schleudern geraten: Schwerer Unfall auf der A14 bei Klinga

0
5391
Foto: Sören Müller

Klinga. Auf der BAB 14 kam es in Fahrtrichtung Leipzig kurz vor der Abfahrt Klinga zu einem schweren Unfall.

Die Fahrerin eines Opel Corsa war laut Zeugen wohl zu nah auf einen LKW aufgefahren. Als sie den zu geringen Abstand bemerkte, versuchte die Frau den LKW mit einem „hektischem Fahrmanöver“ zu überholen, kam dabei ins Schleudern, krachte vor dem LKW in die rechte Fahrbahn-Leitplanke, touchierte dabei den LKW und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grimma und Zschoppach, sowie Rettungsdienst und Polizei wurden gegen 13:30 Uhr zur Unfallstelle gerufen.

Die Zschoppacher Kameraden konnten den Einsatz allerdings auf Anfahrt abbrechen, da sich ein Grimmaer Löschfahrzeug, welches sich bei der Beseitigung einer Ölspur in der Grimmaer Innenstadt befand, frei melden und so ein kürzerer Anfahrtsweg genutzt werden konnte. Die Beseitigung der Ölspur wurde durch weitere Grimmaer Kameraden fortgesetzt.

Anzeige

Bei dem Unfall verletzte sich die Opelfahrerin und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der LKW Fahrer blieb unverletzt. Am Opel entstand Totalschaden, der LKW wurde leicht beschädigt. Die Kameraden stellten vor Ort den Brandschutz sicher, sicherten die EInsatzstelle und beseitigten auslaufende Betriebsmittel. Zur genauen Unfallursache ermittelt nun die Polizei.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here