Grimma gibt weitere Präventionsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

0
12046
Archivbild

Grimma. Grimma gibt weitere Präventionsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Liebe Bürgerinnen und Bürger, allen ist mittlerweile bewusst, dass der Coronavirus unser Leben, hoffentlich nur kurzfristig, einschränken wird. Um auf die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu reagieren, haben Bund und Freistaat Maßnahmen getroffen. Die Stadt Grimma steht mit dem Landratsamt Leipzig und den Ministerien im engen Kontakt und formulierte eigene Schritte. Aus meiner Sicht sind Maßnahmen zur Eindämmung des Gefährdungspotenziales unumgänglich. Wir sollten uns im Interesse einer nötigen Gefahrenabwehr alle solidarisch zeigen und die Situation ernst nehmen. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.“ so Matthias Berger, Oberbürgermeister.

Stadtverwaltung und Bürgerbüros bleiben uneingeschränkt geöffnet: Um ein Ansteckungsrisiko für die Bevölkerung, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung so gering wie möglich zu halten, wird gebeten, unnötige Behördengänge zu verschieben. Das Bürgerbüro Grimma öffnet montags und donnerstags von 9.00 bis 16.00 Uhr, dienstags von 9.00 bis 18.00 Uhr und freitags und sonnabends (nur Bürgerbüro) von 9.00 bis 12.00 Uhr. Die Außenstellen in Dürrweitzschen, Mutzschen und Nerchau bleiben ebenfalls geöffnet. Allein das Bürgerbüro in Großbothen schließt.

Anzeige

Gremien: Sitzungen des Stadtrates, des Technischen und Verwaltungsausschusses sowie der Ortschaftsräte werden zum aktuellen Stand nicht abgesagt. Alle weiteren beratenden politischen Gremien kommen nicht zusammen.

Gratulationen und Jubiläen: Ab sofort werden bis auf Weiteres keine persönlichen Gratulationen durch die Stadtverwaltung, den Oberbürgermeister und seine Stellvertreter bei runden Geburtstagen/Ehe- und Betriebsjubiläen etc. vorgenommen.

Stadtarchiv: Es gilt, das Archiv zu meiden. Die Mitarbeiterinnen sind telefonisch erreichbar. Vom 6. bis 17. April bleibt das Archiv generell geschlossen.

Anzeige

Standesamt: Eheschließungen werden vorerst nicht per se abgesagt. Die Standesbeamtinnen sind telefonisch erreichbar.

Schwimmhalle: Die Grimmaer Schwimmhalle bleibt bis auf Widerruf geschlossen. Schwimmwettbewerbe finden nicht statt.

Turnhallen und Sportstätten, Vereinsheime: Die Stadt Grimma untersagt mit sofortiger Wirkung die Nutzung aller Turnhallen in städtischer Verantwortung sowie der kommunalen Sportplätze für den Vereinssport sowie alle weiteren Veranstaltungen. Allen öffentlichen Veranstaltungsorten und Vereinsstätten wird ebenfalls empfohlen, im Sinne der Vermeidung von Sozialkontakten zu handeln.

Bibliotheken: Der Publikumsverkehr ist eingestellt und alle Veranstaltungen sind abgesagt. Alle Zweigstellen (Johann-Gottfried-Seume-Bibliothek und Bibliothek Nerchau) sowie die Ausleihstellen (Bahren, Dürrweitzschen, Großbardau und Großbothen) bleiben ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres geschlossen. Rückgabetermine werden automatisch verlängert bis eine Rückgabe wieder möglich ist. Eine Rücknahme kann bis dahin weder persönlich noch postalisch erfolgen. Es entstehen keine neuen Säumnisgebühren. Vormerkungen und Vorbestellungen bleiben erhalten. Benutzerausweise verlieren keine Gültigkeit, damit online-Angebote weiterhin genutzt werden können. Alle Angebote der Onleihe (https://www.onleihe.de/saechsischerraum) stehen zur Verfügung.

Museen: Das Museum Göschenhaus und der Göschengarten bleiben bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Auch der Wilhelm Ostwald Park bleibt zu. Weitere Häuser könnten folgen. Die Rathausgalerie, Künstlergut Prösitz, Schaddelmühle und die Hospitalkapelle öffnen bis auf Weiteres.

Tourist-Information: Die Tourist-Information ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen sind dennoch während der bekannten Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

Kino: Die Türen des Central-Theaters bleiben geschlossen.

Mehrgenerationenhaus: Das Mehrgenerationenhaus bleibt zwar geöffnet, doch sollten Sozialkontakte auf das dringend benötigte Maß eingeschränkt werden. Veranstaltungen wurden abgesagt.

Veranstaltungen: Der Landkreis Leipzig untersagt alle öffentlichen und nichtöffentlichen Großveranstaltungen über 1.000 Personen. Veranstaltungen mit über 200 bis maximal 1.000 Teilnehmenden sind durch die Veranstalterin bzw. den Veranstalter schriftlich mit einer Kurzbeschreibung der Veranstaltung und einer Aufzählung der angedachten Hygienemaßnahmen mindestens 72 Stunden vor Veranstaltungsbeginn gegenüber dem Gesundheitsamt anzuzeigen.

Eintrittskarten und Veranstaltungen: Welche Veranstaltungen ausfallen, erfahren Interessierte im Veranstaltungskalender unter www.grimma.de. Termine, die ausfallen oder verschoben werden, sind im Kalender gekennzeichnet. Wer Tickets in der Tourist-Information Grimma erworben hat, meldet sich dort bitte bei den Mitarbeiterinnen während der bekannten Öffnungszeiten telefonisch unter 03437/ 9858285 oder per E-Mail über tourismus@grimma.de

Krankenhaus, Seniorenheime: Das Krankenhaus Grimma und die Alters- und Pflegeeinrichtungen bitten dringend um Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens von jeglichen Besuchen in den Einrichtungen bis auf Weiteres Abstand genommen werden sollte. Ausnahmen gibt es für Eltern kranker Kinder der Kinderstation sowie Angehörige schwerstkranker Patienten der Palliativstation. Diese Besuche sind vorab telefonisch auf der jeweiligen Station anzumelden und können nur einzeln erfolgen, solange die Besucher frei von Erkältungssymptomen sind.

Volkshochschule und Musikschulen: Der Kurs- und Veranstaltungsbetrieb der Volkshochschule Muldental ruht bis auf Weiteres.

Landratsamt. Die Ämter des Landratsamtes sind weiter zu den gewohnten Zeiten für die Bürgerinnen und Bürger da. Vorrangig sollte geprüft werden, ob ein persönlicher Besuch wirklich erforderlich ist. Bitte prüfen Sie bitte, ob Sie Ihr Anliegen auch telefonisch, per Mail oder Post klären können, um die persönlichen Kontakte möglichst gering zu halten.

Busverkehr: Ab nächster Woche tritt der Ferienfahrplan des ÖPNV in Kraft.

Bei Fragen sollte das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Landkreises Leipzig unter der Nummer: 03437 – 984 5566 wochentags von 8.00 – 18.00 Uhr genutzt werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here