Die Weihnachtszeit hält Einzug in Naunhof

0
792
Foto: Sören Müller

Naunhof. Freitag war es soweit, auf dem Markplatz schwebte der diesjährige Weihnachtsbaum ein.

Die rund 14 Meter hohe Fichte wurde in einem Garten in der Melanchthonstraße durch den Bauhof geschlagen und mit einem Tieflader unter Polizeibegleitung zum Markt manövriert. Mit einem Kran wurde der Baum dann an seinen Platz aufgerichtet.

Am kommenden Montag wird sie mit zahllosen Lichtern geschmückt, um am 1. Adventswochenende pünktlich die Adventszeit einzuläuten. Auch so haben die Vorbereitungen für den Naunhofer Adventszauber bereits begonnen. Die Firma Klest’n Elektro bringt derzeit rund um den Marktplatz Lichterketten an und der Bürgersaal wird weihnachtlich hergerichtet. Ab nächsten Dienstag stellt der Städtische Bauhof die Buden für den Weihnachtsmarkt auf.

Anzeige

Dieser findet jährlich rund um den 1. Advent statt. Vor allem heimisches Kunstgewerbe und Handwerk können bewundert und käuflich erworben werden. Dazu gibt es jede Menge kulturelle Beiträge allesamt dargeboten von Naunhofer Akteuren – angefangen von Chören, über die Theatergruppe bis hin zum Freien Gymnasium. Und selbstverständlich wird auch der Weihnachtsmann zum Einsammeln aller Wünsche auf dem Marktplatz vorbeischauen. Daneben laden die Naunhofer Heimatstube, die Eisenbahnfreunde oder das Turmuhrenmuseum mit ihren Weihnachtsausstellungen zu einem Besuch ein.DSC 0024DSC 0051

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here