Schmeckt gar nicht gruselig – Bloody Mary und Co.: Cocktailrezepte für die Halloweenparty

0
844
Foto: djd/BSI/thx

Wenn die Nacht der leuchtenden Kürbisse anbricht, die Süßigkeiten für die Kinder bereit liegen und die wildesten Kostümierungen Groß und Klein in Feierlaune versetzen, steht für die Kids der Ruf „Süßes oder Saures“ auf dem Programm. Und selbstverständlich das gemeinsame Sammeln von Süßigkeiten. Die Großen haben meist andere Wünsche. Sie freuen sich auf eine Halloween-Party, bei der man sich auch gern einen leckeren Cocktail schmecken lässt. Und weil das Fest aus den USA nach Deutschland kam, passen amerikanische Drinks perfekt zu dem fröhlichen Anlass.

Der Klassiker: Die „Bloody Mary“

Anzeige

Der Cocktail-Klassiker zu Halloween ist die „Bloody Mary“. Zunächst Eis in ein Longdrinkglas geben. Darauf kommen dann ein Zentiliter Zitronensaft, fünf Zentiliter Wodka, Pfeffer aus der Mühle, drei Spritzer Worcestershiresauce, ein kräftiger Spritzer Tabasco und Selleriesalz. Das Ganze wird mit etwa zwölf Zentilitern Tomatensaft aufgefüllt und umgerührt. „Für die Dekoration kann man sehr gut auf Süßwaren zurückgreifen“, erklärt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI). „Zu Halloween sind winzige Kürbisse und andere ungewöhnliche Ideen beliebt, mit Fruchtgummi sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.“ Mit einer solchen Dekoration kann man auch andere Cocktails – Rezepte gibt es unter Ratgeberzentrale.de – für Halloween herausputzen.

„Green Poison“: Schaurig grüner Cocktail

Seine giftgrüne Farbe macht den „Green Poison“ zum Halloween-Cocktail schlechthin – auch wenn er nicht zu den typischen Nordamerikanern unter den Mixgetränken zählt. Schnell gemixt und damit sehr partytauglich ist er obendrein: Man gibt einfach alle Zutaten in einen Shaker: je zwei Zentiliter Kokoslikör und blauen Orangenlikör, vier Zentiliter Tequila sowie zwei Zentiliter Zitronen- und zehn Zentiliter Maracujanektar. Dazu kommen dann noch Eiswürfel – dann wird der Shaker kräftig geschüttelt. Serviert wird er auf Eiswürfeln in einem bauchigen Fancyglas mit Stiel.

Anzeige

Glibbriger Halloween-Drink

Wenn das Getränk ein wenig glibberig sein soll, ist der Halloween-Drink allererste Wahl. Dafür werden der Inhalt eines handelsüblichen Päckchens Götterspeise und ein Esslöffel Zucker in einen viertel Liter frisch aufgekochten Wassers gerührt und aufgelöst. Den Mix lässt man dann ein paar Minuten abkühlen, bevor man ebenfalls einen Viertelliter Wodka dazugibt und wieder umrührt. Das Ganze gibt man dann in Schnapsgläser, die rechtzeitig vor dem Fest kaltgestellt werden sollten. Mehr Cocktail-Rezepte gibt es unter Ratgeberzentrale.de.

Quelle: djd

 

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here