Basteln der Grimmaer Weihnachtskugel in Grimma und Nerchau

0
703
Foto: Rolf Hofmann

Grimma/Nerchau. Die „osterländische Weihnachtskugel“, der Christbaum des 18. Jahrhunderts, ist zurück.

Gebastelt wird das Gabengestell aus Weide und Eibe am Mittwoch, 20. November 14.00 Uhr,  im Heimathaus Nerchau und am Freitag, 29. November ab 14.00 Uhr, im Grimmaer Stadtgut.In gemütlicher Runde kann man sich so auf die Adventszeit einstimmen und am Rande einiges über diese fast vergessene Tradition erfahren. Der Heimatverein Nerchau und der Geschichts- und Altertumsverein zu Grimma e.V. freuen sich auf zahlreiche Gäste.

Auch in Großbothen und Großbardau wird gemeinsam gebastelt. In Großbardau werden Weihnachtsgestecke und Kränze gebastelt. Der gesellige Bastelnachmittag findet am Montag,  25. November, ab 16.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Weintraube“ Großbardau statt. Jeder sollte das mitbringen, was er braucht. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich, bei Christa Bachran, Tel.: 03437/ 999 870.

Anzeige

Zum Ausklang des Jahres gibt es am 28. November, die Möglichkeit bei einer gemütlichen Kaffeerunde über „Alles und die Welt“ zu reden. Getroffen wird sich 16.00 Uhr in Janssens Backpalast (Müllers Tanzpalast Großbothen). „Für die Bastler unter uns oder für eine Geschenkidee wird eine Adventsfee aus Bad Düben mit uns Advents-Accessoires basteln – das Material wird berechnet“, kündigt Ralf Sachse vom Heimatverein Großbothen an. Eine Voranmeldung ist unter der Telefonnummer 0178 7142201 erwünscht. Ein gemütlicher Männer-Stammtisch ist auch reserviert. Bei Bedarf wird eine Mitfahrgelegenheit vermittelt. Der Unkostenbeitrag beträgt 2 Euro.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here