Naunhofer Stadtrat: Lüge ohne rot zu werden?

0
1714

Naunhof. In der Diskussion um den Tarifstreit kam es immer wieder zu einer interessante Aussage der Stadtratsmehrheit die jetzt klar als unwahr zu bezeichnen ist.

Demnach äußerte sich  Prof. Dr. Uwe Kulisch (UVW) in der Stadtratsitzung im März mit einer steilen These. Am 01. April 2016 schrieb die Leipziger Volkszeitung, welche wie folgt die Aussagen Kulisch´s darstellt: „Nach seinen Worten sei schon ganz zu Beginn, als das Thema noch in einer nichtöffentlichen Sitzung diskutiert wurde, die Gewerkschaft im Raum gewesen. Nur wäre der Vertreter nicht als solcher vorgestellt worden, sondern lediglich als Experte.“

Anzeige

Da diese Sitzung allerdings im nichtöffentlichen Teil stattfand, blieb die Richtigstellung durch die „Stadtratminderheit“ und der Stadtverwaltung in den öffentlichen Sitzungen meist ungehört und ungeprüft. Uns ereilte jetzt aber die offizielle Einladung zur ominösen nichtöffentlichen Sitzung welche auf den 22. September datiert war und darin steht: “ Des Weiteren wird der Personalrat der Stadtverwaltung Naunhof den Vorsitzenden der Deutschen Verwaltungsgewerkschaft Sachsen, Herr Kretzschmar, zur Erläuterung des Ihnen mit gleicher Post zugesandten Entwurfs einer Dienstvereinbarung einladen.“

Damit dürfte zumindest diese Diskussion endgültig vom Tisch sein.

Anzeige

 

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here