Feuerwehren üben kreisübergreifend Hand in Hand in Mutzschen

0
986
Fotos: Sören Müller

Mutzschen/Wermsdorf. Der Feuerwehrdienst am Donnerstag wurde in Mutzschen für eine gemeinsame Ausbildung genutzt.

Am Donnerstag übten am Gerätehaus Mutzschen knapp 30 Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Mutzschen und Wermsdorf die Rettung aus Tiefen. Ein Mann stürzt einige Meter in die Tiefe und die Einsatzkräfte kommen nur von oben an die Person heran und müssen sich zu ihm abseilen, ein Szenario welches durchaus auch hierzulande auftreten kann. Damit jeder Handgriff sitzt wurde dies gemeinsam geübt.

Ein Wermsdorfer Kamerad, welcher auch in einer Berufsfeuerwehr aktiv seinen Dienst verrichtet, erklärte das Absturzsicherungsequipment (Rollgliss) und den richtigen Umgang damit. Aber da Theorie und Praxis durchaus verschieden sein können wurde auch das „Gefühl“, sich blind auf die Kameraden zu verlassen, ebenfalls trainiert.

Anzeige

Dafür wurde ein Teleskoplader in Stellung gebracht, der durch den NM-Nerchau-Mutzschener Agrar und Service GmbH freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Die Freiwilligen Feuerwehren Wermsdorf (Nordsachsen) und Mutzschen (Kreis Leipzig) sind nur wenige Kilometer voneinander entfernt, sodass nicht nur gemeinsame Einsätze gefahren werden, sondern auch die Kameradschaft untereinander eng gepflegt wird.

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here