Eröffnung der Paintballanlage in Grimmaer Gewerbepark am Wochenende

0
14467
Fotos: Sören Müller

Grimma. Die Perle des Muldentals war schon immer für Ihre sportliche Vielseitigkeit bekannt. Ab dem 06. August 2016 wird es eine weitere Attraktion für Jedermann geben, der große sportliche Ziele verfolgt, Spaß und Action sucht. Diese Fun-Sportart ist für jeden Mitspieler Adrenalin pur.

Bis vor kurzen stand auf der jetzigen Paintballanlage, Sachsens größte Beachvolleyballanlage. Der Grund für die Änderung der Sportart war der auslaufende Mietvertrag mit dem Gewerbepark. Um wirtschaftlich weiter zu sicher zu planen bzw. zu arbeiten, brauchte die Anlage ein völlig neues Konzept. Des Weiteren war der Gewerbepark sehr daran interessiert einen Mieter zu finden, der über 12 Monate im Jahr den Platz anmietet über mehrere Jahre betreibt. So sahen sich die Betreiber der Anlage Steffen Schödl & Ingolf Hedtke nach einer neuen Alternative um, zum Erhalt der bestehenden baulichen Freizeitanlage.

Durch reinen Zufall entstand der Kontakt zur Deutschen Paintball Liga (DPL), die in Ostdeutschland nach einen zuverlässigen Partner suchte und sich hier als Spielstätte für die Bundesliga etablieren möchte. Ein großer Vorteil der Anlage ist das es einen bestehenden Soziatrakt gibt mit ordnungsgemäßen Umkleidräumen, Duschen und Toiletten. Ziel ist es regelmäßig Wettkämpfe zu bestreiten und das zu jeder Jahreszeit. Das Wetter spielt bei Paintball keine Rolle. Auf insgesamt 7000 m² mit drei Spielfeldern wird es für Jeden er mitspielt ein Abenteuer mit riesen Gaudi. Es geht im Spiel darum, egal ob Hobbyspieler, Anfänger oder Turnierspieler sich als Team zu beweisen. Mit geistigen und intelligenten Ideen bzw. Taktiken tritt man in den sportlichen Wettkampf mit anderen Teams. Es ist die moderne Variante von Räuber und Gendarm oder Cowboy und Indianer.

Anzeige

Das Verletzungsrisiko ist im Paintballsport sehr gering und wird laut Statistik der Versicherer geringer als beim Golf eingestuft. Das liegt daran, dass die Spieler vor Spielbeginn eine fachgemäße Belehrung bzw. Einweisung erhalten und mit einer Spielausrüstung ausgestattet werden ähnlich wie beim Eishockey. Dazu gehören der Gesichtsschutz und Schutzweste.

Obwohl es gewöhnungsbedürftig aussieht, wenn maskierte Menschen mit den Sportgeräten (Markierern) aufeinander losgehen macht es den Spielenden unendlich Spaß und erzeugt Adrenalin pur im Körper. Wird der Spieler farblich markiert ist er ausgeschieden.
Auf den Spielfeldern geht nach festen strengen Regeln, sportlich und sehr diszipliniert zu. Das Paintballspiel hat sich in Deutschland in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Fun-Sportart etabliert.
In Deutschland ist das Paintballspielen erst mit dem vollendeten 18. Lebensjahr erlaubt.

Nähere Informationen gibt es unter Facebook oder auch im Internet unter: www.paintballarena-leipzig.de

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here