Mann beinahe von Ast erschlagen

0
9476

Grimma. Am späten Sonntagnachmittag kam es zu einem Unglück an der Hängebrücke.

Auf dem beliebten Rad und Wanderweg zwischen Floßplatz und Hängebrücke saßen laut Augenzeugen mehrere Personen auf einer Bank als plötzlich ein großer Ast runter krachte. Der Ast Verletzte einen Mann so schwer am Kopf, sodass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Auch eine Frau wurde am Arm leicht verletzt. Auch eine Straßenlaterne wurde zerstört.

Anzeige

Vermutlich waren Windboen und die Trockenheit Schuld daran dass der Ast brach. Die Freiwillige Feuerwehr Grimma unterstützte den Rettungsdienst und beseitigte die Überreste des Gehölzes.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here