Automatensprenger wieder am Werk

0
1540

Pausitz. Aufgrund ihres unruhigen Schlafes, wandelte eine 79-Jährige durch die Wohnung und schaute dann und wann aus dem Fenster. Dann beobachtete sie vier mit Kapuzenshirts bekleidete Männer, die sich an einem Zigarettenautomaten in der Grimmaischen Straße, neben der Kegelbahn, zu schaffen machten. Sie wählte den Notruf der Polizei, dann hörte sie einen lauten Knall. Noch während die Dame das Gesehene schilderte, stiegen die Männer in zwei Autos und fuhren auf der B 107 in Richtung Wurzen davon. Bei der Tatortarbeit wurden etliche Schachteln Zigaretten und ein zweistelliger Geldbetrag sichergestellt. Dann wurden die Schäden dokumentiert: der Zigarettenautomat war von der Wand gerissen worden und geöffnet. Viele seiner Teile aber auch der Inhalt lagen verstreut auf dem Boden. Selbst die Hausfassade und Fensterbank waren in Mitleidenschaft gezogen worden. Nun ermittelt die Polizei wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here