UPDATE – Ein Toter: „Gasthaus zum Reußischen Hof“ in Brand

0
7135
Foto: Mike Köhler

Thallwitz/Wurzen. In der Nacht geriet das „Gasthaus zum Reußischen Hof“ in Brand

Gegen 03:00 Uhr wurden die umliegenden freiwilligen Feuerwehren aus Thallwitz, Wurzen, Böhlitz, Röcknitz, Großzschepa und  Eilenburg alarmiert. Knapp 80 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen an der S11.

Foto: Mike Köhler

Nach ersten Erkenntnissen könnte das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache im ersten Obergeschoss des Hauses ausgebrochen sein.  Dort soll sich auch die Wohnung des Gaststättenbetreibers befinden. Feuerwehrkameraden hatten in dem Gebäude einen leblosen Körper entdeckt. Die Identität sei aber bislang noch unklar. Bis in die frühen Morgenstunden kämpften die Kameraden gegen das Feuer, welches auch den Dachstuhl erfasst hatte.

Anzeige

Die Feuerwehr begann sofort unter schweren Atemschutz mit der Menschensuche und Brandbekämpfung, dazu kamen mehrere Trupps zum Einsatz. Es war anfänglich unklar, ob noch Personen im Gebäude sind. Leider bestätigte sich die Suche und eine Person wurde im Gebäude gefunden. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimation durch den Rettungsdienst, verstarb die Person an der Einsatzstelle.„, so Mike Köhler, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes des Landkreis Leipzig.

Foto: Mike Köhler

Im Verlauf des Einsatzes kam es zu einer Rauchgasdurchzündung im Dachgeschoss. Aus dem Grund wurden weitere Kräfte und Mittel durch die Einsatzleitung, welche durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Thilo Bergt unterstützt wurden, nachalarmiert.

Anzeige

Dazu kam ein weiterer Löschzug, bestehend aus den Feuerwehren Eilenburg und Großzschepa zum Einsatzort. Für die Angehörigenbetreuung kam das Kriseninterventionsteam des Landkreis Leipzig zum Einsatz. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der derzeitige Schaden wird derzeit auf mehrere 100.000 Euro geschätzt.

Foto: Mike Köhler

Update 26.04.2019: Die Identifizierung und Obduktion der aufgefundenen Leiche im Gasthof Thallwitz ist abgeschlossen. Wie die Polizei mitteilt handelt es sich bei der aufgefundenen Leiche zweifelsfrei um den 49-jährigen Gastwirt. Die Obduktion ergab, dass er an einer Rauchgasintoxikation verstorben sei. Die Brandursachenermittler haben ihre Arbeit am Donnerstag beendet. Die Spurenauswertung zur genauen Brandursache sei aber noch nicht abgeschlossen.

 

 

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here