Mit dem Bus beliebte Ausflugsziele im Landkreis Leipzig erreichen

0
345
©Foto:www.regionalbusleipzig.de
©Foto: www.regionalbusleipzig.de

Landkreis Leipzig. Die Regionalbus Leipzig GmbH bietet auch in diesem Jahr verschiedene Saison- und Linienverkehre, die direkt zu attraktiven Freizeitzielen und Erlebnismöglichkeiten im Landkreis Leipzig führen.

Für deren komfortable Erreichbarkeit mit dem ÖPNV hat die Regionalbus Leipzig ihre Linienverkehre mit Saisonverkehren ergänzt bzw. kombiniert und mit weiteren Mobilitätsangeboten fahrplanseitig verbunden.

Bereits am 6.4. beginnt die diesjährige Saison im Freizeitpark BELANTIS. Zu diesem Datum nimmt auch die Linie 105 ihren Betrieb wieder auf. Die Linie startet am S-Bahnhof Markkleeberg und fährt über die A38 direkt zum Freizeitpark BELANTIS. Von dort aus geht es  an der Westseite des Zwenkauer Sees bis zum Stadthafen in Zwenkau. Durch die Linienführung werden damit zwei lohnende Ausflugsziele komfortabel miteinander verbunden.

Anzeige

Um das weitere Südliche Leipziger Neuseenland mit seiner Vielzahl an beliebten Ausflugszielen noch besser und komfortabler an die Stadt Leipzig und das Leipziger Umland anzubinden wird mit Beginn der Sommersaison im Zwenkauer Bediengebiet am 13. April  durch die Regionalbus Leipzig GmbH eine Kombination aus Saison- und Linienverkehr angeboten. Mit der Linie 101 gelangt man dann von Zwenkau über Böhlen und Kahnsdorf mit Haltestelle am Hainer See zum Bahnhof Borna.

Die Buslinie 106 – auch bekannt als „Der Markkleeberger“ – startet am Bahnhof Großstädteln, führt über den S-Bahnhof Markkleeberg, Markkleeberg-Ost, Wachau und Kanupark in Auenhain, zum Ferienresort Lagovida am Störmthaler See. In dem Zusammenhang wird auch der Ortsteil Espenhain bis zum S-Bahnhof Böhlen bedient. In Böhlen besteht die Möglichkeit in die Buslinie 101 umzusteigen und gelangt so nach Zwenkau.

Aufeinander abgestimmte Fahrpläne und gute Umsteigemöglichkeiten zur S-Bahn bieten die Möglichkeit mit dem Bus z.B. eine Rundfahrt als Tagesausflug um Markkleeberger, Störmthaler und Zwenkauer See zu unternehmen. So kann man die Rundfahrt am S-Bahnhof in Markkleeberg starten, mit Umsteigen in Böhlen am S-Bahnhof und am Hafen in Zwenkau gelangt man wieder nach Markkleeberg. Unterwegs hat man die Möglichkeit Zwischenstopps einzulegen.

Anzeige

Ab dem 19. April (Karfreitag) werden die touristischen Höhepunkte in und um Grimma wieder mit der  Saisonlinie 638 an den Wochenenden und an Feiertagen erschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr wird die Saisonlinie erheblich erweitert. Ausflügler gelangen nun mit  dem Bus im 1-Stunden-Takt vom Bahnhof Grimma über Neuneunitz – Kaditzsch –  Höfgen – Schkortitz – Förstgen – Kössern – Kleinbothen – Großbothen zum Kloster Nimbschen und wieder nach Grimma. Von Höfgen aus kann das Muldental z. Bsp. mit der Fähre oder dem Ausflugsboot der Muldenschifffahrt und natürlich zu Fuß erkundet werden.

Eine geplante Baumaßnahme macht auch in diesem Jahr erneut temporäre Fahrplananpassungen notwendig. Der Verkehr der Linie 638 ist vom 19.04.2019 bis voraussichtlich 07.06.2019 auf der Bundesstraße 107 zwischen  Großbothen und Grimma hiervon betroffen. Die Verbindung von Großbothen nach Kloster Nimbschen ist in diesem Zeitraum nicht möglich und es wird ein Umleitungsfahrplan in Kraft treten.

Die Fahrten verkehren in dieser Zeit ab Großbothen, Schule über Großbardau zur Haltestelle Grimma, Bahnhof. Fahrräder können grundsätzlich in Bus und Bahn mitgenommen werden. Die Mitnahme richtet sich jedoch nach dem verfügbaren Stauraum in den Fahrzeugen und der Belegung mit Fahrgästen.

Auf allen Buslinien der Regionalbus Leipzig werden mehrheitlich moderne Niederflurbusse eingesetzt – so wird das Verkehrsangebot auch für mobilitätseingeschränkten Menschen besser nutzbar. Es gelten auch auf den Saisonverkehren die Tarifbestimmungen und die Beförderungsbedingungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes.

Hinweise und weitere Auskünfte zu den Saisonlinien im Südlichen Leipziger Neuseenland und zur Tourismuslinie 638 im Muldental sind unter www.regionalbusleipzig.de bzw. www.mdv.de erhältlich.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here