Die Jecken sind los! – Fasching in Dürrweitzschen, Großbardau und Nimbschen

0
169
Symbolbild/pixabay

Grimma. Jetzt ist es wieder soweit: In Grimma beginnt die „närrische Zeit“. Ob in Dürrweitzschen oder Nimbschen – hier hat der Fasching lange Tradition und wird auch in diesem Jahr wieder kräftig gefeiert.

Die Kulturscheune in Nimbschen verwandelt sich in ein schillerndes Varieté. Rauschende Feste, mit Pailletten besetzte Kleider, Tanzlokale und Stummfilme – das waren die Goldenen 1920er Jahre. Der Muldentaler Faschingsclub taucht zu seinem 25-jährigem Jubiläum in diese ausschweifende Zeit. Die Gäste erwartet ein tolles Programm unter anderem mit den MFC-Dancers. Die Vorstellungen laufen am 16. und 23. Februar sowie am 2. März jeweils 19.30 Uhr. Zum Kinderfasching wird am 24. Februar, 15.00 Uhr geladen und die Rosenmontagsparty findet am 4. März statt. Weitere Infos unter: https://muldental-faschingsclub.de/

- Anzeige -

Die Dürrweitzschener Karnevalisten stehen in den Startlöschern. Ihr diesjähriges Motto lautet „Angetreten zum Rapport, wir feiern bis zum Morgensport!“ Die Abendveranstaltungen am 2. und 9. März starten um 19.33 Uhr im Bürgerzentrum Dürrweitzschen. Zum Kinderfasching am 3. März öffnet der Saal 14.30 Uhr. Karten sind bei der Tele-Service Colditz OHG, Am Wasserturm 3 in Dürrweitzschen erhältlich.

Ein Faschingslampionumzug durch Großbardau läutet die Saison am 15. Februar ein. Der verkleidete Tross setzt sich um 16.30 Uhr in Bewegung. Start ist der Platz am Schmiedeteich. Die Veranstaltung gibt es zum ersten Mal und wird vom Jugendclub Großbardau organisiert.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Verkehrsunfall in Grimma Süd

Grimma. Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Grimma nach Grimma Süd alarmiert.Grund dafür war ein Verkehrsunfall in der Straße "Am Holzwinkel". Der Fahrer einer Mercedes B-Klasse war auf gerader Strecke plötzlich nach links von der...

Traurige Gewissheit: 58-jährige bei Busunglück in Trebsen ums Leben gekommen

Trebsen. Am 28. Mai kam es auf der B107 zwischen Grimma und Trebsen zu einem schweren Unfall. (Wir hatten berichtet) Aus bislang unbekannter Ursache war in einer Kurve ein Bus mit einem Hyundai kollidiert. Durch...
Foto: pixabay

Straßensanierung zwischen Großbothen und Großbardau

Großbardau/Großbothen. Zwischen Großbardau und Großbothen gibt es kommende Woche eine neue Baustelle.In der Zeit vom 17. bis zum 21. Juni wird laut Stadtverwaltung die Ortsverbindungsstraße zwischen Großbothen und Großbardau aufgrund von Straßensanierungsarbeiten voll gesperrt.

Rauchentwicklung bei Reifen Blümel – Was war da los?

Grimma. Ein Gebäudebrand mit eingeschlossene Personen, das ist ein Szenario welches für die Grimmaer Kameraden zum Glück nicht regelmäßig vorkommt, allerdings ist mit diesem Szenario immer wieder zurechnen.Ein reibungsloser Ablauf im Umgang mit den...

Stromausfall durch Trafobrand

Grimma. Freitagmorgen kam es im Grimmaer Stadtgebiet zu großflächigen Stromausfällen.Grund dafür war wohl ein Brand in einem Trafohaus. Anwohner berichteten, dass es einen lauten Knall gegeben habe und kurz darauf eine leichte Rauchentwicklung sichtbar...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here