„Nicht unerhebliche Mengen“ – Ermittlungsverfahren nach Drogenrazzia

0
3117
Fotos: Sören Müller

Großbothen. Wie berichtet kam es am Montag zu einer Razzia im Grimmaer Ortsteil Großbothen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat sich dazu nun geäußert.

Gegen einen 47-jährigen Mann und eine 53-jährige Frau wird aktuell ermittelt, bestätigte Ricardo Schulz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig auf Anfrage. Der Vorwurf: Anbau von Cannabis und Handel mit Betäubungsmitteln. Zu der konkreten Menge konnten noch keine Auskünfte gegeben werden.

Eine „nicht unerhebliche Menge“ soll Bestandteil der laufenden Ermittlungen sein. Auf dem ehemaligen Entenhof führte Polizei und Landeskriminalamt am Montagvormittag Durchsuchungen durch. Die Ermittlungen laufen.

Anzeige

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here