Umgehungsstraße: Es kommt Bewegung rein!

1
2719
Umgehungsstraße Archivbild/Sören Müller

Grimma. Anfang Februar 2018 hatten wir das letzte Mal über die Planungen der Weiterführung der Umgehungsstraße in Grimma berichtet, nun, nach knapp einem Jahr gibt es tatsächlich Neuigkeiten!

Im Juli 2008 wurde die Umgehungsstraße mit zwei Bauabschnitten pompös eröffnet, sie hatte allerdings ein Manko, denn sie wurde bisher nie fertiggestellt und endet auf einem Feld bei Großbardau. Seit 2015 fragen wir regelmäßig im Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASUV) an: Die letzte Antwort lag allerdings im Februar 2018: „Bei der „B 107, OU Grimma, 3. BA“ befinden wir uns nach wie vor in einer frühen Planungsphase, gegenwärtig wird der Vorentwurf erarbeitet. Unser Ziel ist es, diesen noch in diesem Jahr fertigzustellen und bei Freistaat und Bund die Genehmigungen dafür zu beantragen. Wenn diese vorliegen, können wir im weiteren Planungsfortschritt alle für den Antrag auf Planfeststellung erforderlichen Unterlagen erstellen.“, war damals die ernüchternde Antwort aus dem Landesverkehrsamt.

- Anzeige -

Nun knapp ein Jahr später konnte Pressesprecherin Isabell Siebert zumindesr positivere Nachrichten mitteilen: „Der Vorentwurf des Vorhabens ist fertiggestellt. Nach Vorliegen des verwaltungsinternen Sicherheitsaudits erfolgt ab dem Frühjahr 2019 das haushaltsrechtliche Genehmigungsverfahren. Zudem wollen wir das Projekt dann auch im Stadtrat von Grimma vorstellen.“ Bis die Straße fertiggestellt ist, werden allerdings noch einige Jahre ins Land gehen.

Noch mehr Nachrichten

Foto: Stadt Grimma

Sicher zur Schule: Busschule für Erstklässler

Grimma. Schulanfang – bitte Tempo runter: Diese Botschaft prangt seit einigen Tagen vor den Grundschulen und wichtigen Kreuzungen. Die gelben Banner erinnern zum Schulanfang ans Langsamfahren. Denn gerade beim Überqueren von Straßen wird es gefährlich. In...

Tödlicher Fahrradsturz bei Grimma

Grimma. Dienstagnachmittag kam es zu einem tragischen Unglück Wie die Polizei mitteilte, sei ein 43-Jähriger mit seinem Rennrad gestürzt und ums Leben gekommen. Der Mann war demnach von Zschoppach nach Ragewitz unterwegs gewesen und auf...

Mitarbeiter für Controlling/Gesamtbanksteuerung (m/w/d) gesucht!

Grimma.  Wir, die Raiffeisenbank Grimma eG, sind als Arbeitgeber in der Region bekannt. Unsere genossenschaftlichen Werte wie Fairness, Solidarität und Partnerschaftlichkeit prägen nicht nur das Verhältnis zu unseren Kunden, sondern auch das zu unseren...

Heftiger Kreuzungscrash in Großbardau

Großbardau. Im Grimmaer Ortsteil Großbardau kam es Dienstagnachmittag zu einem schweren Unfall bei dem mindestens zwei Menschen verletzt wurden. Gegen 14:45 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei, sowie die Freiwillige Feuerwehr Großbardau in den Kreuzungsbereich Großbardauer...

Buntes Programm zum Sommerfest in Schaddel

Schaddel. Die Dorfgemeinschaft Schaddel lädt am 24. und 25. August zum alljährlichen Sommerfest ein. Geboten wird ein buntes Programm für Klein und Groß bei freiem Eintritt. Los geht es am 24. August 14 Uhr mit...
Anzeige

Ein Kommentar

  1. Und Großbothen???
    Die geplante Trasse führt von der Staatsstraße 11, wo die Umfahrung derzeit endet, durch die Schneise zwischen Gewerbegebiet „Am Weinberg“ und Waldbardau und danach die Bahngleise entlang. Kurz vor der Kreisstraße 8353, die von Großbardau nach Großbothen führt, überquert sie die Bahnstrecke, schneidet das Klosterholz an seiner schmalsten Stelle und führt nördlich von Großbothen auf die alte Bundesstraße 107

Schreibe einen Kommentar zu Peters Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here